SWR3 - Die Wettermelder

Hier treffen sich alle SWR3 Wettermelder

Erstellt: · 500 Mitglieder · melden

Wetterstatistiken

  • Wetterwerte Februar 2009 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Wetterwerte Februar 2009 von Schwörstadt

    Auch der dritte meteorologische Wintermonat 08/09 war winterlich kalt. Der Februar 2009 weist ein Wärmedefizit von ca. 0,3°C auf. Analog zum Januar 09 ging es nicht nur kalt, sondern auch grau weiter. Mit 17 Niederschlagstagen lagen wir 7 Tage über dem langjährigem Februarmittel, wobei die Niederschlagsmenge nur leicht über dem Monatsmittel lag. Am 10. Februar zog das Orkantief „Quinten“ an der Nordseeküste entlang und brachte auch uns einen starken Weststurm mit Windböen von 101 km/h.Am 19. Februar gab es mit –12,3°C (Station A) die kälteste Temperatur seit dem 1. März 2005.


    Wetterwerte Februar 2009
    Niederschlagsmenge 71,4 l/m²
    max. Tagesniederschlag 25,2 l/m²
    Niederschlagstage 17
    Tage mit Schneefall 13 (4 in Folge)
    Tage mit Schneedecke 16 (12 in Folge)
    max. Schneedecke 17 cm am 17.02.

    Höchsttemperatur A 14,40°C am 28.02.
    Höchsttemperatur B 13,70°C am 28.02.
    durchschn. Höchsttemperatur A 5,44°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 5,08°C
    min. Höchsttemperatur A 0,30°C am 01.02.
    min. Höchsttemperatur B 0,50°C am 01.02.

    Tiefsttemperatur A -12,30°C am 19.02.
    Tiefsttemperatur B -11,30°C am 19.02.
    durchschn. Tiefsttemperatur A -2,12°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B -2,07°C
    max. Tiefsttemperatur A 2,30°C am 06.02.
    max. Tiefsttemperatur B 2,30°C am 10.02.

    mittlere Tagestemperatur A 1,26°C
    mittlere Tagestemperatur B 1,23°C

    Sonnenscheindauer A 87:17 Std.
    Sonnenscheindauer B 100:39 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 8:36 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer B 8:29 Std.
    max. Windgeschwindigkeit A 53,1 km/h am 10.02.
    max. Windgeschwindigkeit B 82,1 km/h am 10.02.

    Frosttage A 18 (9 in Folge)
    Frosttage B 19 (9 in Folge)
    Eistage A 0
    Eistage B 0

    Luftdruck maximal 1.032,2 hPa am 20.02.
    Luftdruck minimal 988,8 hPa am 07.02.

    mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • Werte meteorologischer Winter von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hier noch die Werte des meteorologischen Winters 2008/2009

    Der meteorologische Winter 2008/2009:

    Der meteorologische Winter 2008/2009 war endlich wieder einmal ein richtiger Winter. Der Kälteüberschuss betrug ca. 0,3°C gegenüber dem langjährigen Mittel, die Niederschlagsmenge entsprach dem langjährigen Mittel, was in der Hauptsache an dem niederschlagsreichen Dezember lag. In diesem Winter lag oft ein Hoch über West- oder Mitteleuropa, dadurch wurde die Westwindströmung abgelenkt, welche sonst milde Meeresluft zu uns führt. Stattdessen floss aus nördlichen Richtungen kalte Polarluft weit in den Süden.

    Auf den ersten Blick scheint dieser Winter im Widerspruch zur globalen Erwärmung zu stehen. Die Erwärmung ist jedoch ein über viele Jahre gemittelter und somit langfristiger Trend. Klima ist nicht gleichzusetzen mit Wetter. Das Wetter ist eine Auswirkung des aktuellen Zustandes der Atmosphäre. Das Klima beschreibt dagegen das über viele Jahre gemittelte Wetter. In diesem Winter war die Westströmung bei uns schwächer als in den meisten Wintern der vergangenen Jahre. Solche Schwankungen wird es auch in Zukunft geben. Auch mit der Erwärmung werden kalte Winter weiterhin vorkommen, nur werden sie immer seltener. Denn die Erwärmung betrifft auch die polaren Gebiete. Fliesst in Zukunft Luft aus polaren Gegenden zu uns, so wird sie weiterhin kalt sein. Nur nicht mehr so kalt, wie sie ohne die globale Erwärmung wäre. Weht dagegen der Wind aus südlichen Richtungen, wird die Luft mild sein. Nur wird sie noch wärmer sein als in der Vergangenheit. Das auf und ab der Temperatur wird es deshalb auch in Zukunft geben. Nur steigt der Mittelwert an, um welchen die Temperatur schwankt.



    Die 3 Wintermonate in Zahlen der Station B: (entspricht den geografischen Anforderungen des DWD)

    Niederschlagstage: 43 Tage 11 Tage über dem langjährigen Mittel

    Niederschlagsmenge: 209,4 l/m² 0,4 l/m² über dem langjährigen Mittel

    Tage mit Schneefall 24

    Tage mit Schneedecke 35

    höchste geschlossene Schneedecke: 17 cm am 17.12.08 / 17.02.09

    durchschnittliche Höchsttemperatur: 3,42°C 0,65°C unter dem langjährigen Mittel

    durchschnittliche Tiefsttemperatur: -2,18°C 0,09°C über dem langjährigen Mittel

    mittlere Tagestemperatur: 0,50°C 0,27°C unter dem langjährigen Mittel

    Frosttage: 66 Tage 2,6 Tage über dem langjährigen Mittel

    Eistage: 12 0,5 Tage über dem langjährigen Mittel

    Tiefsttemperatur: -11,3°C am 19.02.09

    Höchsttemperatur 13,7°C am 28.02.09

    mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • Tmax und Tmin von Langenau im März 09

    Von Bruno Riedle · melden

    Mahlzeit, hier die Kurzfassung aus Langenau

    Höchsttemperatur: 13,3°C
    Tiefsttemperatur: -5,4°C
    Luftdruck max: 1032hPa
    Luftdruck min: 986hPa
    Luftfeuchte max: 99%rF
    Luftfeuchte min: 11%rF


    und jetzt die Profis :D
  • Wetterstatistik von Schwörstadt März 09

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Daten vom März 2009 von Schwörstadt:

    Die Temperaturen des ersten meteorologischen Frühlingsmonat 2009 waren etwas wärmer als die Normwertperiode von 1961-90. Der Monat war nass, es gab über 180% des durchschnittlichen Märzniederschlages. Die ersten elf Tage im März waren überwiegend trüb und niederschlagsreich. Ein Tief weitete sich zunächst vom Nordatlantik nach Westeuropa aus. Am 5. März zog das Tief nach Oberitalien und die Winde drehten auf Nord. Nach dem recht milden Monatsbeginn wurde es nun kälter mit wiederholten Schneefällen bis zum 11. März. Vom 12. bis 23. März gab es 12 Tage in Folge mit trockenem, niederschlagsfreiem Wetter. Bis zum 23. März folgte eine moderate Erwärmung. Auf den 24. März brachte ein neuer Polarlufteinbruch zuerst starke Westwinde und dann nochmals Schneeschauer. In der Folge stellte sich über Mitteleuropa wieder tiefer Druck ein. Bis zum 29. März war es deshalb wieder trüb und nass. An den letzten beiden Märztagen stieg der Druck wieder an, aber wir lagen meistens unter einer zähen Hochnebeldecke und durch den Ostwind fühlten sich die mäßigen Temperaturen noch kühler an.

    Wetterwerte März 2009
    Niederschlagsmenge 122,2 l/m²
    max. Tagesniederschlag 20,0 l/m² am 06.03.
    Niederschlagstage 15 (7 in Folge)
    Tage mit Schneefall 6 (3 in Folge)
    Tage mit Schneedecke 3 (3 in Folge)
    max. Schneedecke 1 cm am 05.03.

    Höchsttemperatur A 16,30°C am 18.03.
    Höchsttemperatur B 15,40°C am 18.03.
    durchschn. Höchsttemperatur A 10,07°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 9,72°C
    min. Höchsttemperatur A 2,20°C am 06.03.
    min. Höchsttemperatur B 2,80°C am 06.03.

    Tiefsttemperatur A -3,30°C am 21.03.
    Tiefsttemperatur B -3,60°C am 21.03.
    durchschn. Tiefsttemperatur A 1,05°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B 0,87°C
    max. Tiefsttemperatur A 6,30°C am 15.03.
    max. Tiefsttemperatur B 5,80°C am 15.03.

    mittlere Tagestemperatur A 5,25°C
    mittlere Tagestemperatur B 4,98°C

    Sonnenscheindauer A 123:11 Std.
    Sonnenscheindauer B 145:48 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 9:25 Std. am 21.03.
    max. Tagessonnenscheindauer B 9:41 Std. am 21.03.
    max. Windgeschwindigkeit A 38,6 km/h am 25.03.
    max. Windgeschwindigkeit B 54,7 km/h am 24.03.

    Frosttage A 10 (5 in Folge)
    Frosttage B 12 (7 in Folge)
    Eistage A 0
    Eistage B 0
    Sommertage A 0
    Sommertage B 0

    Luftdruck maximal 1.033,1 hPa. am 17.03.
    Luftdruck minimal 985,7 hPa. am 05.03.


    mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • Re: Wetterstatistik von Leverkusen März 09

    Von weltweit · melden

    Hallo zusammen hier die Werte vom März 2009 für Leverkusen

    Tmax: +16,1 Grad am 31.03
    Tmin: +1,2 Grad am 25.03
    Niederschlag: 63,2mm
    Höchster Druck: 1033,3 hpa am17.03
    Tiefster Druck: 985,8 hPa am 05.03
    Höchste Feuchte: 95% am 12.03
    Tiefste Feuchte: 32% am 18.03

    Gruß Stefan
  • die erste Aprilhälfte 2009 in Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    die erste Aprilhälfte 2009 war zu warm und viel zu trocken und erinnert uns an den Rekord-April 2007.
    Der Temperaturüberschuss bei der Station A betrug 4,7°C, am 15. April verzeichneten wir mit genau 25,0°C den ersten Sommertag in diesem Jahr.
    Während den gesamten ersten 15 Apriltagen viel kein Niederschlag.

    viele Grüße Helmut
  • Tmax und Tmin von Langenau im April 09

    Von Bruno Riedle · melden

    Guten Morgen, das Aprilwetter aus Langenau in Kurzform

    Höchsttemperatur: 22,8°C
    Tiefsttemperatur: 1,7°C
    Luftdruck max: 1024hPa
    Luftdruck min: 1004hPa
    Luftfeuchte max: 99%rF
    Luftfeuchte min: 26%rF
    Niederschlag: 12,8 l/m²

    und jetzt die Profis :)
  • Re: Wetterstatistik von Leverkusen April 09

    Von weltweit · melden

    Hallo zusammen hier die Werte vom April 2009 für Leverkusen
    Im April hatten wir schon 3 Sommertage

    Tmax: +27,8 Grad am 15.04
    Tmin: +6,6 Grad am 01.04
    Niederschlag: 37,8mm
    Höchster Druck: 1022,1 hpa am 23.04
    Tiefster Druck: 998,5 hPa am 28.04
    Höchste Feuchte: 93% am 17.04
    Tiefste Feuchte: 30% am 21.04

    Gruß Stefan
  • Wetterstatistik von Schwörstadt April 2009

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Wetterwerte vom April 2009:

    Nach einem strengen Winter brachte der April 2009 mit einem Schlag den Frühling in unser Land. Mit den anhaltend frühsommerlichen Temperaturen geht er laut Meteo Schweiz in unserer Region nach dem April 2007 als zweitwärmster Aprilmonat seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1864 in die Geschichte ein. Hochdruckgebiete über Deutschland und über Nord- und Osteuropa sorgten bei uns für viel Sonnenschein und Trockenheit. Erst am Monatsende brachte ein umfangreiches Tiefdrucksystem kühlere Temperaturen und leichten Regen. Der Wärmeüberschuss betrug bei der Station A 4°C. Gleichzeitig war es mit nur 20% des normalen Aprilniederschlages ungewöhnlich trocken. Von den 16,4 l/m² Aprilniederschlag fielen mit 8,4 l/m 50% bei einem Gewitter am 16. April innerhalb nur 1 Stunde. Während den ersten 15 Apriltagen fiel kein Niederschlag und der Wärmeüberschuss betrug 4,7°C. Am 15. April verzeichneten wir bei der Station A mit genau 25,0°C den ersten und bis jetzt einzigen Sommertag in diesem Jahr.Trotz grossem Wärmeüberschuss und Trockenheit wurden die Rekordwerte aus dem vorletzten Jahr bei weitem nicht erreicht. Jahrhundertapril 2007: laut Meteo Schweiz der sonnenreichste Monat überhaupt seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1864, mit 14 Sommertagen erreichten wir damals bei der Station A einen Wärmeüberschuss von 5,8°C, mit dürftigen 3,2 l/m² gab es nur 4% des normalen Aprilniederschlages.

    Wetterwerte April 2009
    Niederschlagsmenge 16,4 l/m²
    max. Tagesniederschlag 8,4 l/m² am 16.04.
    Niederschlagstage 7 (3 in Folge)
    Tage mit Schneefall 0
    Tage mit Schneedecke 0
    max. Schneedecke 0

    Höchsttemperatur A 25,00°C am 15.04.
    Höchsttemperatur B 23,60°C am 15.04.
    durchschn. Höchsttemperatur A 19,61°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 18,31°C
    min. Höchsttemperatur A 11,10°C am 28.04.
    min. Höchsttemperatur B 10,70°C am 28.04.

    Tiefsttemperatur A 3,20°C am 19.04.
    Tiefsttemperatur B 2,60°C am 19.04.
    durchschn. Tiefsttemperatur A 6,58°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B 5,85°C
    max. Tiefsttemperatur A 9,20°C am 03.04.
    max. Tiefsttemperatur B 8,90°C am 27.04.

    mittlere Tagestemperatur A 12,33°C
    mittlere Tagestemperatur B 11,44°C

    Sonnenscheindauer A 225:59 Std.
    Sonnenscheindauer B 250:27 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 9:48 Std. am 10.04.
    max. Tagessonnenscheindauer B 11:18 Std. am 23.04.
    max. Windgeschwindigkeit A 37,0 km/h am 16.04.
    max. Windgeschwindigkeit B 46,7 km/h am 16.04.

    Sommertage (ab 25°C) A 1
    Sommertage (ab 25°C) B 0
    Hitzetage (ab 30°C) A 0
    Hitzetage (ab 30°C) B 0
    Frosttage A 0
    Frosttage B 0

    Luftdruck maximal 1.022,7 hPa am 05.04.
    Luftdruck minimal 1.002,2 hPa am 18.04.

    mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • Re: Wetterstatistik von Schwörstadt April 2009

    Von leoloewe · melden

    'leoloewe' schrieb:


    Mit den anhaltend frühsommerlichen Temperaturen geht er laut Meteo Schweiz in unserer Region nach dem April 2007 als zweitwärmster Aprilmonat seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1864 in die Geschichte ein.

    Diagramm von Meteo Schweiz der mittleren Apriltemperaturen in unserer Region seit 1864

  • Wetterstatistik April 2009

    Von Stormchaser1988 · melden

    Hallo Zusammen,
    etwas spät aber besser als nie hier ein paar Daten von meiner Station aus dem April:

    Durchschnittstemperatur: +11,34°C (+5,24K)
    Höchstwert: +25,4°C
    Tiefstwert: -3,7°C
    Niederschlagssumme: 44,6mm (49,2%)
    Niederschlagstage: 9 Tage
    Sommertage: 1 Tag
    Frosttage: 2 Tage

    Wer eine komplette Zusammenfassung aller Daten braucht, kann mir eben eine Nachricht schicken, der kriegt die WSWin-Datei inkl. der Grafiken per Mail.

    LG aus dem Sauerland
    Marc
  • Wetterstatistik Mai 2009 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Wetterwerte vom Wonnemonat Mai:

    Der Mai 2009 gehörte laut Meteo Schweiz in unserer Region zu den wärmsten der Datenreihen seit 1864. Am 24. und 25. Mai traten verbreitet neue Mai-Hitzerekorde auf. Der Temperaturüberschuss betrug bei der Station A 3°C. Die Besonnung war überdurchschnittlich und die Niederschlagsmenge lag 13,4 l/m² über dem langjährigen Mittel.Der Monat begann wechselhaft. Am 4. und 5. Mai zeigte sich die Sonne wenig und die Witterung war ausgesprochen kühl. Am 6. Mai installierte sich Hochdruckwetter und die Temperaturen stiegen kräftig an. Die zweite und dritte Maiwoche waren geprägt durch südwestliche Höhenwinde, womit subtropische Luft herangeführt wurde. Oft war es schwül-warm. Immer wieder traten lokale Gewitter auf. Die Witterung war so warm wie normalerweise gegen Ende Juni. Am 23. Mai baute sich ein Hoch über dem östlichen Mitteleuropa auf, während ein Tief über der Iberischen Halbinsel lag. Dies hatte eine Südströmung zur Folge, mit welcher heisse, recht trockene und mit Saharastaub angereicherte Luft aus Nordafrika herangeführt wurde. Am 24. Mai erreichten wir deshalb mit 31,5°C (Station A) und 30,2°C (Station B) den ersten Hitzetag in diesem Jahr. Nur einen Tag später verzeichneten wir am 25. Mai mit 32,6°C (Station A) und 31,2°C (Station B) den bisher wärmsten Tag seit dem 31. Juli 2008. Mit dem Vorstoss polarer Luftmassen aus Nordwesten kam es am 26. Mai vielerorts zu schweren Gewittern mit Sturmböen und starkem Hagelschlag. Von diesen unwetterartigen Gewittern blieben wir in Schwörstadt zum Glück verschont. Nach einer regenreichen Nacht kehrte meist sonniges Wetter zurück, doch blieben die Temperaturen bis zum Monatsende deutlich tiefer.

    05.05. 03:39 Uhr: Erdbeben der Stärke 4,5, das Epizentrum war nur ca. 15 km von Schwörstadt entfernt


    Wetterwerte Mai 2009
    Niederschlagsmenge 120,4 l/m²
    max. Tagesniederschlag 20,8 l/m² am 26.05.
    Niederschlagstage 19 (11 in Folge)

    Höchsttemperatur A 32,60°C am 25.05.
    Höchsttemperatur B 31,20°C am 25.05.
    durchschn. Höchsttemperatur A 22,76°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 21,73°C
    min. Höchsttemperatur A 13,80°C am 04.05.
    min. Höchsttemperatur B 14,00°C am 04.05.

    Tiefsttemperatur A 1,70°C am 05.05.
    Tiefsttemperatur B 1,10°C am 05.05.
    durchschn. Tiefsttemperatur A 10,04°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B 9,58°C
    max. Tiefsttemperatur A 15,90°C am 24.05.
    max. Tiefsttemperatur B 15,30°C am 24.05.

    mittlere Tagestemperatur A 15,53°C
    mittlere Tagestemperatur B 15,25°C

    Sonnenscheindauer A 225:12 Std.
    Sonnenscheindauer B 283:12 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 9:48 Std. am 20.05.
    max. Tagessonnenscheindauer B 13:11 Std. am 30.05.
    max. Windgeschwindigkeit A 30,6 km/h am 30.05.
    max. Windgeschwindigkeit B 35,4 km/h am 06.05.

    Sommertage (ab 25°C) A 9 (3 in Folge)
    Sommertage (ab 25°C) B 6 (3 in Folge)
    Hitzetage (ab 30°C) A 2 (2 in Folge)
    Hitzetage (ab 30°C) B 2 (2 in Folge)
    Frosttage A 0
    Frosttage B 0

    Luftdruck maximal 1.029,9 hPa am 28.05.
    Luftdruck minimal 1.005,3 hPa am 14.05.

    mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • meteorologischer Frühling 2009 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier noch die Werte vom meteorologischen Frühling 2009:


    Der meteorologische Frühling 2009:

    Der meteorologische Frühling 2009 gehörte laut Meteo Schweiz in unserer Region mit einer überdurchschnittlichen Besonnung zu den wärmsten der Messreihe seit 1864. Deutlich wärmer war einzig der Frühling 2007. Durch den viel zu nassen März und den leicht zu nassen Mai wurde der deutlich zu trockene April wieder ausgeglichen, so dass der Niederschlag in etwa dem langjährigen Mittel entspricht.
    Nachdem der März im Vergleich zur Periode 1961-90 normale Temperaturen gebracht hatte, gehörten der April und Mai zu den drei wärmsten der Datenreihe seit dem Jahr 1864. Für die drei Frühlingsmonate zusammen resultierte daher ein extremer Wärmeüberschuss von 2,1 Grad Celsius. Damit gehört der Frühling 2009 zu den absolut wärmsten seit 1864. Etwa gleich warm präsentierte sich der Frühling 2003. Unerreicht blieb der Frühling 2007 mit einem Wärmeüberschuss von ca. 2,8 Grad Celsius. Am 24. Mai erreichten wir mit 31,5°C (Station A) und 30,2°C (Station B) den ersten Hitzetag in diesem Jahr. Nur einen Tag später verzeichneten wir am 25. Mai mit 32,6°C (Station A) und 31,2°C (Station B) den bisher wärmsten Tag seit dem 31. Juli 2008. Von den zum Teil unwetterartigen Gewittern in der zweiten Maihälfte blieben wir in Schwörstadt verschont.



    Die 3 Frühlingsmonate in Zahlen der Station B: (entspricht den geografischen Anforderungen des DWD)

    Niederschlagstage: 41 Tage 8 Tage über dem langjährigen Mittel

    Niederschlagsmenge: 259,0 l/m² 6,0 l/m² über dem langjährigen Mittel

    Tage mit Schneefall 6

    Tage mit Schneedecke 3

    höchste geschlossene Schneedecke: 1 cm am 05.03.08

    durchschnittliche Höchsttemperatur: 16,59°C 2,15°C über dem langjährigen Mittel

    durchschnittliche Tiefsttemperatur: 5,44°C 2,00°C über dem langjährigen Mittel

    mittlere Tagestemperatur: 10,56°C 2,09°C über dem langjährigen Mittel

    Sommertage (ab 25°C): 6 Tage 1,7 Tage über dem langjährigen Mittel

    Hitzetage: 2 Tage 2 Tage über dem langjährigen Mittel

    Frosttage: 12 Tage 8,7 Tage unter dem langjährigen Mittel

    Eistage: 0 0,4 Tage unter dem langjährigen Mittel

    Tiefsttemperatur: -3,6°C am 21.03.08

    Höchsttemperatur 31,2°C am 25.05.08


    mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • Tmax und Tmin von Langenau im Mai 09

    Von Bruno Riedle · melden

    Hallo zusammen, das Maiwetter aus Langenau in Kurzform

    Höchsttemperatur: 29,2°C
    Tiefsttemperatur: 0,1°C
    Luftdruck max: 1034hPa
    Luftdruck min: 1011hPa
    Luftfeuchte max: 99%rF
    Luftfeuchte min: 31%rF
    Niederschlag: 95,9 l/m²

    Euch allen einen schönen Tag, auch wenn der Juni schlechter anfängt, wie der Mai aufgehört hat
    Grüßle Bruno
  • Tmax und Tmin von Langenau im Mai 09

    Von Bruno Riedle · melden

    Hallo zusammen, das Juniwetter aus Langenau in Kurzform

    Höchsttemperatur: 32,2°C
    Tiefsttemperatur: 3,2°C
    Luftdruck max: 1030hPa
    Luftdruck min: 1003hPa
    Luftfeuchte max: 99%rF
    Luftfeuchte min: 3%rF
    Niederschlag: 101,4 l/m²

    Der Juli fängt ja zumindest mal mit Sonne an, wie es sich für einen Sommermonat gehören soll :)

    Euch allen einen schönen Tag.
    Grüßle Bruno
  • Wetterstatistik Juni 2009 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Wetterwerte Juni 2009 von Schwörstadt,

    Die Witterung im Juni 2009 präsentierte sich wechselhaft und leicht wärmer (0,6°C Station B) als im Mittel der Normwertperiode 1961-90. Wegen der lokal begrenzten Gewitter waren die Regenmengen regional sehr unterschiedlich. Bei einem Gewitter am 29.06. fielen bei der Station A 16,2 l/m² Regen in 15 Minuten, bei der Station B, 1,5 km entfernt, waren es im selben Zeitraum nur 9,0 l/m². Trotz einem Plus von 6 Niederschlagstagen gegenüber dem langjährigen Mittel, lag die Niederschlagsmenge 18,4 l/m² unter dem Normwert.
    Der Juni 2009 war durch ein Auf und Ab der Temperaturen geprägt. Auf sommerlich warme Tage folgten sofort wieder Störungsdurchgänge mit Abkühlung. Die Temperaturen gingen dabei meist nur auf oder wenig unter die normalen Werte für die Jahreszeit zurück. Vom 13. bis 18. Juni herrschten sogar hochsommerliche Verhältnisse mit einer Monatshöchsttemperatur von 30,1°C (Station A). Danach erfolgte ein markanter Kaltlufteinbruch und vom 20. bis 23. Juni die einzige Periode mit deutlich unternormalen Temperaturen. Am 23. Juni stieg die Tageshöchsttemperatur an beiden Stationen nicht über 15,6°C. Bis zum Monatsende hatten wir wieder durchschnittliche Junitemperaturen mit häufigen Gewittern, vor Unwettern blieben wir zum Glück verschont.
    Am Samstag 27.06. war der sogenannte Siebenschläfertag und die alte Bauernregel besagt: „Wie der Siebenschläfertag, so das Wetter sieben Wochen bleiben mag.“ Diese Wetterregel könnte sich durchaus bewahrheiten. Der Siebenschläfertag war wechselhaft mit Gewittern und teils ergiebigem Regen, aber auch sehr milden Temperaturen. In den nächsten Tagen wird es voraussichtlich sehr heiss, es muss aber immer wieder mit Gewittern gerechnet werden. Ein Kaltlufteinbruch ist laut Vorhersage für längere Zeit nicht in Sicht, ein fettes Sommerhoch allerdings auch nicht.


    Wetterwerte Juni 2009
    Niederschlagsmenge 117,6 l/m²
    max. Tagesniederschlag 19,2 l/m² am 06.06.
    Niederschlagstage 19 (7 in Folge)

    Höchsttemperatur A 30,10°C am 18.06.
    Höchsttemperatur B 27,90°C am 18.06.
    durchschn. Höchsttemperatur A 23,13°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 22,01°C
    min. Höchsttemperatur A 15,60°C am 23.06.
    min. Höchsttemperatur B 15,60°C am 23.06.

    Tiefsttemperatur A 6,30°C am 05.06.
    Tiefsttemperatur B 5,90°C am 05.06.
    durchschn. Tiefsttemperatur A 11,56°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B 11,11°C
    max. Tiefsttemperatur A 16,20°C am 15.06.
    max. Tiefsttemperatur B 16,10°C am 15.06.

    mittlere Tagestemperatur A 16,56°C
    mittlere Tagestemperatur B 16,40°C

    Sonnenscheindauer A 222:29 Std.
    Sonnenscheindauer B 287:00 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 9:55 Std. am 16.06.
    max. Tagessonnenscheindauer B 13:24 Std. am 13.06.
    max. Windgeschwindigkeit A 35,4 km/h am 18.06.
    max. Windgeschwindigkeit B 51,5 km/h am 18.06.

    Sommertage (ab 25°C) A 9 (3 in Folge)
    Sommertage (ab 25°C) B 6 (3 in Folge)
    Hitzetage (ab 30°C) A 1
    Hitzetage (ab 30°C) B 0

    Luftdruck maximal 1.025,2 hPa am 16.06.
    Luftdruck minimal 998,3 hPa am 06.06.


    Mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • Wetterstatistik Juni 2009 von Leverkusen

    Von weltweit · melden

    Hallo zusammen hier die Werte vom Juni 2009 für Leverkusen

    Tmax: +31,8 Grad am 30.06
    Tmin: + 9,2 Grad am 07.06.
    Niederschlag: 49,7 mm
    Höchster Druck:1025,0 hpa am 23.06
    Tiefster Druck: 997,4 hPa am 06.06.
    Höchste Feuchte: 92% am 11.06
    Tiefste Feuchte: 31% am 24.06

    Gruß Stefan
  • Wetterstatistik Juli 2009 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Wetterwerte vom Juli 2009 von Schwörstadt

    Der Juli 2009 war nur leicht wärmer als im Mittel der Jahre 1961-1990. Die positiven Abweichungen gegenüber dem Mittelwert betrugen bei der Station A 0,35°C und bei der Station B sogar nur 0,06°C. Die Anzahl der Sommertage (Höchsttemperatur 25 Grad oder mehr) lag bei der Station A 3,4 Tage über dem Mittel und bei der Station B sogar 1,6 Tage unter dem Mittel. Dagegen gab es bei den Hitzetagen (Temperaturmaximum 30 Grad oder mehr) bei der Station A ein Defizit von 0,4 Tagen und bei der Station B ein Defizit von 3,4 Tagen gegenüber der Normwertperiode von 1961 – 1990. Damit bleibt die Rekordhitze vom Mai ungeschlagen, als bei der Station A am 25. Mai 32,6°C erreicht wurden. Durch polare Luftmassen im Norden Europas und heisse Luft über Südeuropa standen wir wechselweise unter dem Einfluss schwül-warmer Luft, dann wieder polarer Luft. Die zahlreichen Störungsdurchgänge hatten teils heftige Gewitter zur Folge. Von den ersten 15 Julitagen waren 8 Gewittertage. In der zweiten Julihälfte verzeichneten wir nochmals 5 Gewittertage. Vom 14. auf den 15. Juli fielen innerhalb 12 Stunden 43,2 l/m² Regen. Vor Unwettern blieben wir in Schwörstadt jedoch zum Glück verschont.Der Juli ist ja der niederschlagsreichste Monat im Jahr. Es regnete zwar 6 Tage häufiger als sonst im Juli, aber die Niederschlagsmenge blieb mit einem Minus von 3,8 l/m² knapp unter dem Julimittel.

    Wetterwerte Juli 2009
    Niederschlagsmenge 139,2 l/m²
    max. Tagesniederschlag 36,4 l/m² am 15.07.
    Niederschlagstage 19 (7 in Folge)

    Höchsttemperatur A 32,20°C am 21.07.
    Höchsttemperatur B 30,80°C am 21.07.
    durchschn. Höchsttemperatur A 25,66°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 24,45°C
    min. Höchsttemperatur A 16,50°C am 18.07.
    min. Höchsttemperatur B 16,90°C am 18.07.

    Tiefsttemperatur A 9,50°C am 26.07.
    Tiefsttemperatur B 9,20°C am 26.07.
    durchschn. Tiefsttemperatur A 13,49°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B 13,28°C
    max. Tiefsttemperatur A 17,80°C am 14.07.
    max. Tiefsttemperatur B 17,20°C am 14.07.

    mittlere Tagestemperatur A 18,45°C
    mittlere Tagestemperatur B 18,16°C

    Sonnenscheindauer A 228:35 Std.
    Sonnenscheindauer B 296:14 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 9:48 Std. am 26.07.
    max. Tagessonnenscheindauer B 12:30 Std. am 26.07.
    max. Windgeschwindigkeit A 22,5 km/h am 19.07.
    max. Windgeschwindigkeit B 33,8 km/h am 24.07.

    Sommertage (ab 25°C) A 19 (6 in Folge)
    Sommertage (ab 25°C) B 14 (6 in Folge)
    Hitzetage (ab 30°C) A 4
    Hitzetage (ab 30°C) B 1

    Luftdruck maximal 1.025,9 hPa am 26.07.
    Luftdruck minimal 1.002,5 hPa am 23.07.

    mehr auf www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • Tmax und Tmin von Langenau im Juli 09

    Von Bruno Riedle · melden

    Hallo zusammen, das Juliwetter aus Langenau in Kurzform

    Höchsttemperatur: 28,9°C
    Tiefsttemperatur: 9,4°C
    Luftdruck max: 1030hPa
    Luftdruck min: 1003hPa
    Luftfeuchte max: 99%rF
    Luftfeuchte min: 32%rF
    Niederschlag: 66,5 l/m²

    Gestern war es ja noch sonnig und heiß, heute ist es hingegen stark bewölkt. Es kann also nur besser werden :)

    Euch allen einen schönen Tag.
    Grüßle Bruno
  • Tmax und Tmin von Langenau im August 09

    Von Bruno Riedle · melden

    Hallo zusammen, das Augustwetter aus Langenau in Kurzform

    Höchsttemperatur: 31,3°C
    Tiefsttemperatur: 5,6°C
    Luftdruck max: 1022hPa
    Luftdruck min: 1009hPa
    Luftfeuchte max: 99%rF
    Luftfeuchte min: 34%rF
    Niederschlag: 23 l/m²

    Gestern war es noch etwas kühler als heute morgen, aber der Herbst kommt unaufhaltsam näher

    Euch allen einen schönen Tag.
    Grüßle Bruno
  • Nur Gruppenmitglieder können auf diesen Foreneintrag antworten.

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren