SWR3 - Die Wettermelder

Hier treffen sich alle SWR3 Wettermelder

Erstellt: · 500 Mitglieder · melden

Wetterstatistiken

  • Re: Septemberstatistik

    Von Stormchaser1988 · melden

    Jetzt will ich mal schnell auch noch ein paar wichtige Daten loswerden, noch nicht alles, da ich die Auswertung noch nicht gemacht hab, daher nur die wichtigsten Parameter:

    SchnittTemp: +10,75°C
    Tmax: +26,1°C
    Tmin: -1,3°C
    MaxFeuchte: 99%
    MinFeuchte: 54%
    MaxLuftdruck: 1035,0 hPa
    MinLuftdruck: 994,4 hPa
    Regensumme: 105,7mm
    Regentage: 14
    Kalte Tage: 1
    Frosttage: 3
    Sommertage: 1

    Grüße,
    Marc
  • Oktoberstatistik

    Von Bruno Riedle · melden

    Guten Morgen zusammen, ich bin schnell fertig.

    Die in Langenau gemessenen Temperaturen betrugen im Oktober:

    Höchsttemperatur: +19,8°C
    Tiefsttemperatur: -1,3 °C

    Gruß Bruno
  • Re: Re: Septemberstatistik

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Wetterdaten Oktober 2008 von Schwörstadt.

    Nach einem kühlen und trüben Beginn bescherte uns der Oktober 2008 eine lange Phase mit goldenem Herbstwetter. Schneefälle ließen den Monat winterlich ausklingen. Insgesamt zeigte sich der Monat leicht zu warm und mit 161 l/m² gab es über das doppelte an Niederschlag wie das langjährige Mittel.Die ausgeprägt nasskalte Witterung der zweiten Septemberhälfte setzte sich auch in den ersten Oktobertagen fort. Vor allem zwischen dem 3. und 6. Oktober lagen die Temperaturen ca. 4°C unter den langjährigen Durchschnittswerten. Im Anschluss an diese kühle Witterung kamen wir in den Genuss eines prächtigen Altweibersommers. Vom 5. bis zum 15. sowie vom 19. bis zum 21. Oktober herrschten sehr milde Temperaturen bei viel Sonnenschein. Vom 24. bis zum 26. Oktober setzte sich die Schönwetterphase fort, allerdings mit deutlich mehr Nebel.In den letzten Oktobertagen floss aus Norden zunehmend Kaltluft ein. Vom 29. auf den 30. Oktober gab es den ersten Schnee in diesem Herbst. Intensiver Schneefall bildete bis zum Morgen des 30. eine geschlossene Nassschneedecke von ca. 5-6 cm, welche zu einigem Schneebruch führte. Gebietsweise ergaben sich neue Oktober-Schnee-Rekorde.

    Wetterwerte Oktober 2008
    Niederschlagsmenge 161,0 l/m²
    max. Tagesniederschlag 31,2 l/m²
    Niederschlagstage 18 (8 in Folge)
    Tage mit Schneefall 2
    Tage mit Schneedecke 1
    max. Schneedecke 5 cm

    Höchsttemperatur A 22,70°C am 14.10.
    Höchsttemperatur B 21,40°C am 14.10.
    durchschn. Höchsttemperatur A 15,39°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 14,77°C
    min. Höchsttemperatur A 4,80°C am 31.10.
    min. Höchsttemperatur B 4,80°C am 31.10.

    Tiefsttemperatur A 0,20°C am 31.10.
    Tiefsttemperatur B 0,20°C am 31.10.
    durchschn. Tiefsttemperatur A 6,61°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B 6,35°C
    max. Tiefsttemperatur A 12,40°C am 09.10.
    max. Tiefsttemperatur B 12,40°C am 09.10.

    mittlere Tagestemperatur A 10,19°C
    mittlere Tagestemperatur B 9,83°C

    Sonnenscheindauer A 128:11 Std.
    Sonnenscheindauer B 138:45 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 8:16 Std. am 11.10.
    max. Tagessonnenscheindauer B 8:37 Std. am 11.10.
    max. Windgeschwindigkeit A 29,0 km/h am 01.10.
    max. Windgeschwindigkeit B 37,0 km/h am 02.10.

    Sommertage (ab 25°C) A 0
    Sommertage (ab 25°C) B 0
    Frosttage A 0
    Frosttage B 0

    Luftdruck maximal 1.034,3 hPa am 10.10.
    Luftdruck minimal 998,5 hPa am 30.10.

    weitere Daten unter www.wetter-schwoerstadt.de

    Viele Grüße Helmut
  • Oktoberstatisitk

    Von Stormchaser1988 · melden

    Hallo Zusammen, etwas verspätet, aber hier noch ein paar Daten aus Kierspe vom Monat Oktober !

    TempSchnitt: +7,71°C (-0,29K)
    Tmax: +19,6°C (13.10.)
    Tmin: -3,4°C (29.10.)
    Niederschlag: 136,2mm (127%)
    Regentage: 21

    Durchschnittlicher Höchstwert: +12,1°C
    Durchschnittlicher Tiefstwert: +3,7°C
    Eistage: 0
    Frosttage: 6
    Kalkte Tage: 7
    Sommertage/Heiße Tage: 0

    Viele Grüße aus dem Sauerland,
    Marc
  • Novemberstatisitk

    Von Bruno Riedle · melden

    Guten Morgen, ich mache mal den Anfang

    Die Werte für den November in meiner Langversion:

    Höchsttemperatur: 13,9°C
    Tiefsttemperatur: -5,7°C
    Höchste Feuchte: 100%
    Niedrigste Feuchte: 46%
    Luftdruck max.: 1022hPa
    Luftdruck min.: 984hPa

    Ich wünsche allen einen schönen Dezember mit interessantem Wetter

    Gruß Bruno
  • Novemberstatisitk

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Wetterdaten November 2008 von Schwörstadt,

    Der November 2008 präsentierte sich wechselhaft, leicht zu warm und deutlich zu trocken. Die erste Monatshälfte war zu mild, das letzte Monatsdrittel winterlich. Es stellte sich keine mehrtägige, herbstliche Schönwetterlage ein. Südföhn sorgte in der ersten Monatshälfte für milde Temperaturen und geringe Niederschläge. Verursacht durch ein mächtiges Tiefdruckgebiet über Skandinavien reduzierte der Wintereinbruch im letzten Monatsdrittel den vorhandenen Wärmeüberschuss auf 0,6°C über dem langjährigen Novembermittel. Mit 35,6 l/m² Niederschlag erreichten wir nur ca. 45 % des langjährigen Novembermittels.
    16.11.: mit – 1,6°C (Station B) erster Frosttag in diesem Herbst.
    22.11.: erster Schneefall und erste Schneedecke in diesem Herbst.
    23.11.: extremer Druckabfall, innerhalb nur 2 Stunden sank der Luftdruck um 8,1 hPa. ab. Seit dem Morgen vor Sturm Lothar am 26.12.1999 gab es keinen vergleichbaren extremen Druckabfall.
    28.12.: erster Eistag in diesem Herbst.


    Wetterwerte November 2008

    Niederschlagsmenge 35,6 l/m²
    max. Tagesniederschlag 9,0 l/m² am 23.11.
    Niederschlagstage 13 (5 in Folge)
    Tage mit Schneefall 3 (3 in Folge)
    Tage mit Schneedecke 3 (3 in Folge)
    max. Schneedecke 7,0 cm am 23.11.

    Höchsttemperatur A 16,30°C am 10.11.
    Höchsttemperatur B 15,60°C am 10.11.
    durchschn. Höchsttemperatur A 8,53°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 8,12°C
    min. Höchsttemperatur A -1,10°C am 28.11.
    min. Höchsttemperatur B -1,20°C am 28.11.

    Tiefsttemperatur A -5,30°C am 28.11.
    Tiefsttemperatur B -4,90 am 28.11.
    durchschn. Tiefsttemperatur A 2,24°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B 2,07°C
    max. Tiefsttemperatur A 7,40°C am 04.11.
    max. Tiefsttemperatur B 6,40°C am 04.11.

    mittlere Tagestemperatur A 4,95°C
    mittlere Tagestemperatur B 4,80°C

    Sonnenscheindauer A 59:54 Std.
    Sonnenscheindauer B 68:41 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 6:16 Std. am 15.12.
    max. Tagessonnenscheindauer B 6:05 Std. am 15.11.
    max. Windgeschwindigkeit A 27,4 km/h am 21.11.
    max. Windgeschwindigkeit B 43,5 km/h am 21.11.

    Frosttage A 9 (8 in Folge)
    Frosttage B 8 (6 in Folge)
    Eistage A 1
    Eistage B 1

    Luftdruck maximal 1.032,2 hPa am 16.11.
    Luftdruck minimal 991,2 hPa am 29.11.


    weitere Daten unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • der meteorologische Herbst 2008 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen

    hier der Überblick über den meteorologischen Herbst 2008

    Der meteorologische Herbst 2008 präsentierte sich in Schwörstadt geringfügig zu kalt und zu nass.

    Im meteorologischen Herbst 2008 wurde in Schwörstadt mit 307,2 l/m² das langjährige Niederschlagsmittel von 269 l/m² um 14,6 % übertroffen. Im Gegensatz zum letzten Jahr, mit einem deutlich zu trockener Oktober, trug diesmal der Oktober mit über 200 % des durchschnittlichen Oktoberniederschlages den Hauptanteil des Niederschlages. Während der Oktober und November geringfügig zu warm waren, war der September im Schnitt 1,4°C zu kühl.

    13./14. September: bei 32 Stunden Dauerregen fielen 62,4 l/m² Regen.

    17. September: mit 2,6°C (Station B) die kälteste Septembertemperatur seit Beginn meiner Aufzeichnungen 1997.

    29./30. Oktober: erster Schneefall und erste geschlossene Schneedecke in diesem Herbst

    16.11.: mit – 1,6°C (Station B) erster Frosttag in diesem Herbst.

    23.11.: extremer Druckabfall, innerhalb nur 2 Stunden sank der Luftdruck um 8,1 hPa. ab. Seit dem Morgen vor
    Sturm Lothar am 26.12.1999 gab es keinen vergleichbaren extremen Druckabfall.

    28.12.: mit einer Höchsttemperatur von nur –1,2°C (Station B) der erste Eistag in diesem Herbst.


    Die 3 Herbstmonate in Zahlen der Station B: (entspricht den geografischen Anforderungen des DWD)


    Niederschlagstage: 44 Tage 14 Tage über dem langjährigen Mittel

    Niederschlagsmenge: 307,2 l/m² 39,2 l/m² über dem langjährigen Mittel

    Tage mit Schneefall 5

    Tage mit Schneedecke 4

    höchste geschlossene Schneedecke: 7,0 cm am 23.11.08

    durchschnittliche Höchsttemperatur: 14,95°C 0,70°C unter dem langjährigen Mittel

    durchschnittliche Tiefsttemperatur: 5,74°C 0,34°C über dem langjährigen Mittel

    mittlere Tagestemperatur: 9,10°C 0,24°C unter dem langjährigen Mittel

    Sommertage (ab 25°C): 3 Tage 1,8 Tage unter dem langjährigen Mittel

    Frosttage: 8 Tage 5,2 Tage unter dem langjährigen Mittel

    Eistage: 1 0,1 Tage über dem langjährigen Mittel

    Tiefsttemperatur: -4,9°C am 28.11.08

    Höchsttemperatur 26,5°C am 03.09.08


    viele Grüße Helmut
  • Das Jahr 2008 in Zahlen

    Von Stormchaser1988 · melden

    Vorläufig ein paar Daten, da sich daran in den nächsten noch knapp 11 Stunden nicht mehr viel ändern wird. Alles Jahreswerte !!

    Durchschnittstemperatur: +8,49°C (+1,39K)
    Tmax: +33,2°C (02.07.08)
    Tmin: -12,1°C (29.12.08)
    Niederschlag: 1279,1mm
    Niederschlagstage: 213 Tage
    Eistage: 9 Tage
    Kalte Tage: 140 Tage
    Frosttage: 101 Tage
    Sommertage: 37 Tage
    Hitzetage: 3 Tage
    Höchster Luftdruck: 1042,4 hPa (16.02.08)
    Tiefster Luftdruck: 978,1 hPa (21.03.08)
    Höchste Feuchte: 100% (mehrfach)
    Tiefste Feuchte: 28% (10.05.08)
    Nassester Monat: 153,5mm (Januar)
    Trockenester Monat: 28,5mm (Mai)

    Wenn noch mehr Infos gewünscht, einfach kurz bescheid geben.

    LG
    Marc
  • Das Jahr 2008 in Zahlen

    Von Bruno Riedle · melden

    Der Dezember in kurzen Zahlen

    Tiefsttemperatur -13,2°C
    Höchsttemperatur +7,8°C
    Rel. Feuchte min. 13%
    Rel. Feuchte max. 100%


    Für das Jahr 2008 ergeben sich folgende Temperaturen

    Durchschnittliche Tiefsttemperatur 0,07°C
    Durchschnittliche Höchsttemperatur 21,725°C
  • Wetterwerte Dezember 2008

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Wetterdaten Dezember 2008 von Schwörstadt

    Der Dezember 2008 war geringfügig zu mild, deutlich zu grau und auch zu nass. Bis am 19. Dezember sorgten wiederholte und oft ergiebige Schneefälle für eine 13 Tage andauernde geschlossene Schneedecke von bis zu 17 cm Höhe. Wegen eines Wärmeeinbruchs vom 21. bis 23. Dezember mit Tageshöchsttemperaturen von bis 8°C gab es dann doch eine grüne Weihnacht. Am 26. Dezember entwurzelte ein ungewöhnlicher Bisensturm mit Windspitzen bis 80 km/h Bäume und führte zu Schäden an Dächern und Autos. Nach Weihnachten übernahm das Hoch „Quentin“ das Zepter über unser Wetter. Aus Osten wurde kalte und trockene Luft zu uns geführt. Dank diesem Kälteeinbruch gab es bis Silvester 6 Frosttage und 3 Eistage. Am 30. Dezember hatten wir mit –6,3°C (Station A) den kältesten Tag in diesem Jahr. Ein markantes Höhentief über Ostfrankreich brachte in der Nacht zum Silvester in der Höhe feuchte und wärmere Luftmassen. Der daraus resultierende ergiebige Regen (22,4 l/m²) auf den tief gefrorenen Boden verwandelte Straßen und Gehwege in Eisflächen.


    Wetterwerte Dezember 2008
    Niederschlagsmenge 102,0 l/m²
    max. Tagesniederschlag 22,4 l/m² am 31.12.
    Niederschlagstage 18
    Tage mit Schneefall 8 (4 in Folge)
    Tage mit Schneedecke 13 (13 in Folge)
    max. Schneedecke 17 cm am 17.12.

    Höchsttemperatur A 8,00°C am 23.12.
    Höchsttemperatur B 7,70°C am 04.12.
    durchschn. Höchsttemperatur A 3,34°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 3,20°C
    min. Höchsttemperatur A -0,20°C am 30.12.
    min. Höchsttemperatur B -0,70°C am 30.12.

    Tiefsttemperatur A -6,30°C am 30.12.
    Tiefsttemperatur B -5,80°C am 29.12.
    durchschn. Tiefsttemperatur A -0,99°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B -0,93°C
    max. Tiefsttemperatur A 4,40°C am 05.12.
    max. Tiefsttemperatur B 4,60°C am 05.12.

    mittlere Tagestemperatur A 1,13°C
    mittlere Tagestemperatur B 1,13°C

    Sonnenscheindauer A 37:42 Std.
    Sonnenscheindauer B 40:13 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 5:21 Std. am 24.12.
    max. Tagessonnenscheindauer B 5:23 Std. am 26.12.
    max. Windgeschwindigkeit A 33,8 km/h am 26.12.
    max. Windgeschwindigkeit B 41,8 km/h am 05.12.

    Frosttage A 21 (7 in Folge)
    Frosttage B 21 (7 in Folge)
    Eistage A 3 (2 in Folge)
    Eistage B 1

    Luftdruck maximal 1.037,9 hPa am 22.12.
    Luftdruck minimal 992,3 hPa am 04.12.

    mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • das Witterungsjahr 2008 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    schon wieder ist ein Jahr herum, hier das Witterungsjahr 2008 von Schwörstadt:

    Das Witterungsjahr 2008 war in Schwörstadt ca. 1,1°C wärmer als normal und geringfügig zu trocken.
    Das Jahr begann mit stark übernormalen Temperaturen während den Wintermonaten Januar und Februar. Der Wärmeüberschuss betrug im Januar 3,2°C und im Februar 2,8°C. Die Monate Januar und Februar waren zusammen mit dem 3,5°C zu warmen Mai hauptsächlich verantwortlich, dass das Jahr 2008 laut Meteo Schweiz im Mittel schliesslich zu den zehn bis zwölf wärmsten seit Messbeginn 1864 zählte. In allen drei Wintermonaten (Dezember bis Februar) gab es nur 1 Tag mit Schneefall und keine geschlossene Schneedecke. Erst mit dem markanten Wintereinbruch vom Osterwochenende 20. bis 25. März bekamen wir die erste Schneedecke des Winterhalbjahres. Laut Meteo Schweiz gab es seit Beginn der Schneemessungen im Jahr 1931 in Basel und Genf noch nie so spät den ersten Schnee. Viele Hochdrucklagen sorgten für einen ungewöhnlich sonnigen Winter. Hoch „Bernd“ bescherte uns am Morgen des 26. Januars mit 1.041,4 hPa. den höchsten Luftdruck seit Beginn meiner Wetteraufzeichnungen im Jahr 1997. Im vorfrühlingshaften Februar schien die Sonne mehr als doppelt so lang als im vieljährigen Durchschnitt.

    Der Frühling insgesamt zeigte sich wechselhaft. Sturmtief „Emma“ markierte am 1. März den Beginn einer bis zur Monatsmitte anhaltenden Serie von stürmischen Westwinden. Mit der Westwindströmung kamen milde Luftmassen, was in den ersten Märztagen zu überdurchschnittlichen Tages- und Nachttemperaturen führte. Im Vergleich zum langjährigen Mittel erreichte die Niederschlagsmenge im März 163%. Mit 22 Niederschlagstagen gab es ein Plus von 13 Tagen über dem langjährigen Mittel.
    Nach dem März war auch der April ausgesprochen nass, mit häufigem Regen erreichten die Regensummen 172% der Aprilnorm. 21.04.-23.04.: bei 42 Stunden Dauerregen fielen 47,6 l/m² Regen. Danach folgte ein über weite Strecken sommerlicher Mai. Die Eisheiligen wurden zu „Heissheiligen“. Der Mai 2008 war in unserer Region laut Meteo Schweiz verbreitet der zweitwärmste Mai seit Beginn der Messreihen im Jahr 1864. Der Temperaturüberschuss betrug an der Station A 3,55°C. Mit einem Niederschlagsdefizit von 60 l/m² war der Mai 2008 ebenfalls sehr trocken. Am 9. Mai wurde mit 25,9°C (Station A) der 1. Sommertag in diesem Jahr gemessen.

    Im Sommer (Juni bis August) war keine längere Schönwetter- und Hitzeperiode zu verzeichnen. Nachdem die erste Junihälfte bei uns in Schwörstadt noch ca. 1°C zu kühl war (die Schafskälte lässt Grüßen), hatten wir nach der zweiten Junihälfte bei meist sonnigem Wetter einen Temperaturüberschuss von ca. 2°C (Station A). Einen Tag nach dem kalendarischen Sommeranfang gab es am 22. Juni mit 33,2°C den ersten Hitzetag in diesem Jahr. Von den häufigen und zum Teil unwetterartigen Gewittern blieben wir in Schwörstadt total verschont, wir hatten kein einziges Gewitter im Juni. Da in den Sommermonaten die Gewitter als hauptsächliche Niederschlagsspender gelten, ist es nicht weiter verwunderlich, dass wir mit nur 57 l/m² ein Niederschlagsdefizit von 79 l/m² hatten.
  • Re: das Witterungsjahr 2008 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Bis zum 7. August dominierten warme Luftmassen. Vom 08. – 24. August gab es wegen wiederholten Polarlufteinbrüchen gedämpfte Temperaturen und häufig Niederschlag. Ab dem 24. August hatten wir Dank Hoch „Ben“ wieder trockenes, spätsommerlich warmes Wetter. Die Durchschnittstemperaturen entsprachen somit dem langjährigen Mittel. Der September 2008 war ca. 1,4°C (Station B) zu kühl. Bis zum 11. September waren die Temperaturen deutlich höher als im langjährigen Schnitt. Mit Unterstützung vom Südföhn erreichte die Tageshöchsttemperatur am 3.September nochmals 27,7°C (Station A). Danach drang kalte Polarluft vor und die Temperaturen gingen innerhalb von 3 Tagen auf Werte zurück, wie sie üblicherweise Ende Oktober zu erwarten sind. Eine kalte Bise und Hochnebel sorgten an vielen Tagen für Temperaturen im Bereich von nur gerade 4 - 15°C. Mit 2,6°C (Station B) -wurde am 17. September die kälteste Septembertemperatur seit Beginn meiner Aufzeichnungen 1997 erreicht.
    Nach einem kühlen und trüben Beginn bescherte uns der Oktober 2008 eine lange Phase mit goldenem Herbstwetter. Schneefälle ließen den Monat winterlich ausklingen. Insgesamt zeigte sich der Monat leicht zu warm und mit 161 l/m² gab es über das doppelte an Niederschlag wie das langjährige Mittel.
    Die ausgeprägt nasskalte Witterung der zweiten Septemberhälfte setzte sich auch in den ersten Oktobertagen fort. Vor allem zwischen dem 3. und 6. Oktober lagen die Temperaturen ca. 4°C unter den langjährigen Durchschnittswerten. Im Anschluss an diese kühle Witterung kamen wir in den Genuss eines prächtigen Altweibersommers. Vom 5. bis zum 15. sowie vom 19. bis zum 21. Oktober herrschten sehr milde Temperaturen bei viel Sonnenschein. Vom 24. bis zum 26. Oktober setzte sich die Schönwetterphase fort, allerdings mit deutlich mehr Nebel. In den letzten Oktobertagen floss aus Norden zunehmend Kaltluft ein.
    Vom 29. auf den 30. Oktober gab es den ersten Schnee in diesem Herbst. Intensiver Schneefall bildete bis zum Morgen des 30. eine geschlossene Nassschneedecke von ca. 5-6 cm, welche zu einigem Schneebruch führte. Gebietsweise ergaben sich neue Oktober-Schnee-Rekorde.
    Der November 2008 präsentierte sich wechselhaft, leicht zu warm und deutlich zu trocken. Die erste Monatshälfte war zu mild, das letzte Monatsdrittel winterlich. Es stellte sich keine mehrtägige, herbstliche Schönwetterlage ein. Südföhn sorgte in der ersten Monatshälfte für milde Temperaturen und geringe Niederschläge. Verursacht durch ein mächtiges Tiefdruckgebiet über Skandinavien reduzierte der Wintereinbruch im letzten Monatsdrittel den vorhandenen Wärmeüberschuss auf 0,6°C über dem langjährigen Novembermittel. Mit 35,6 l/m² Niederschlag erreichten wir nur ca. 45 % des langjährigen Novembermittels. Am 16. November verzeichneten wir mit –1,6°C (Station B) den ersten Frosttag in diesem Herbst und mit einer Höchsttemperatur von –1,2°C gab es am 28. November den ersten Eistag in diesem Herbst.
    Der Dezember 2008 war geringfügig zu mild, deutlich zu grau und auch zu nass. Bis am 19. Dezember sorgten wiederholte und oft ergiebige Schneefälle für eine 13 Tage andauernde geschlossene Schneedecke von bis zu 17 cm Höhe. Wegen eines Wärmeeinbruchs vom 21. bis 23. Dezember mit Tageshöchsttemperaturen von bis 8°C gab es dann doch eine grüne Weihnacht. Am 26. Dezember entwurzelte ein ungewöhnlicher Bisensturm mit Windspitzen bis 80 km/h Bäume und führte zu Schäden an Dächern und Autos. Nach Weihnachten brachte Hoch „Quentin“ aus Osten kalte und trockene Luft. Dank diesem Kälteeinbruch gab es bis Silvester 6 Frosttage und 3 Eistage. Am 30. Dezember hatten wir mit –6,3°C (Station A) den kältesten Tag in diesem Jahr. An Silvester verwandelte ergiebeiger gefrierender Regen Straßen und Gehwege in gefährliche Eisflächen.
  • Re: Re: das Witterungsjahr 2008 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    das Witterungsjahr in Zahlen:

    2008 Jahreswerte
    Niederschlagstage 176
    Niederschlagsmenge 1.093,8 l/m²
    max. Tagesniederschlag 56,4 l/m² am 12.08.
    Tage mit Schneefall 23
    Tage mit Schneedecke 24
    max. Schneedecke 17 cm am 17.12.

    Höchsttemperatur A 33,6°C am 02.07.
    Höchsttemperatur B 31,6°C am 02.07.
    durchschn. Jahreshöchsttemperatur A 15,41°C
    durchschn. Jahreshöchsttemperatur B 14,74°C
    min. Tageshöchsttemperatur A -1,1°C am 28.11.
    min. Tageshöchsttemperatur B -1,2°C am 28.11.

    Tiefsttemperatur A -6,3°C am 30.12.
    Tiefsttemperatur B -5,8°C am 29.12.
    durchschn. Jahrestiefsttemperatur A 6,05°C
    durchschn. Jahrestiefsttemperatur B 5,77°C
    max. Tagestiefsttemperatur A 18,2°C am 26.06.
    max. Tagestiefsttemperatur B 17,7°C am 01.08.

    durchschn. mittlere Jahrestagestemperatur A 10,17°C
    durchschn. mittlere Jahrestagestemperatur B 10,04°C

    Jahressonnenscheindauer A 1.803:35 Std.
    Jahressonnenscheindauer B 2.127:25 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 10:07 Std. am 21.06.
    max. Tagessonnenscheindauer B 13:13 Std. am 29.06.
    max. Windgeschwindigkeit A 41,8 km/h am 01.03.
    max. Windgeschwindigkeit B 61,2 km/h am 01.03.

    Sommertage A 58
    Sommertage B 43
    Hitzetage A 15
    Hitzetage B 4
    Frosttage A 82
    Frosttage B 82
    Eistage A 5
    Eistage B 3

    Luftdruck max. 1.041,4 hPa. am 26.01.
    Luftdruck min. 986,3 hPa. am 21.03.

    viele Grüße Helmut
  • Tmax und Tmin von Schwörstadt 1997-2008

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    ich habe mal die Jahrestiefst- und Maximaltemperaturen der Station A zusammengestellt.

    Jahrestiefsttemperaturen Station A

    1997: - 9,2°C 01.01.
    1998: - 9,0°C 23.11.
    1999: -14,1°C 12.02.
    2000: -13,3°C 26.01.
    2001: -15,7°C 24.12.
    2002: -10,6°C 05.01.
    2003: -12,7°C 01.02.
    2004: -10,4°C 22.12.
    2005: -15,8°C 01.03.
    2006: -11,6°C 15.01.
    2007: - 8,3°C 26.01.
    2008: - 6,3°C 30.12.


    Jahreshöchsttemperaturen Station A

    1997: 33,7°C 07.08.
    1998: 37,3°C 11.08.
    1999: 33,1°C 03.07.
    2000: 34,4°C 20.06.
    2001: 34,5°C 02.08.
    2002: 36,0°C 18.06.
    2003: 41,3°C 13.08.
    2004: 35,0°C 02.08.
    2005: 36,6°C 28.06.
    2006: 37,7°C 25.07.
    2007: 33,6°C 15.08.
    2008: 33,6°C 02.07.

    Im Hitzesommer 2003 wurde in unserer Region erstmalig die 40°C Grenze erreicht. Am 10.08. 40,2°C und am 13.08. die absolute Rekordtemperatur von 41,3°C. (auf dem Bild mein zusätzlicher manueller Max-Thermometer DWD war in meier DWD Wetterschutzhütte) Die Kachelmannstation Möhlin (Schweiz) liegt ca. nur ca. 1,5 Km südlich von Schwörstadt und erreichte am 13.08.2003 ebenfalls die Rekordtemperatur von 41°C.

    viele Grüße aus Schwörstadt Helmut
  • Tmax und Tmin von Langenau

    Von Bruno Riedle · melden

    Guten Morgen, hier die Kurzfassung aus Langenau

    Höchsttemperatur: 5,7°C
    Tiefsttemperatur: -15,7°C
    Luftdruck max: 1029hPa
    Luftdruck min: 977hPa
    Luftfeuchte max: 99%rF
    Luftfeuchte min: 70%rF
  • Wetterwerte Januar 2009 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    hier die Wetterwerte Januar 2009 von Schwörstadt

    Im Januar 2009 war es kalt, niederschlagsarm und endlich wieder einmal richtig Winter. Es gab fast doppelt so viele Eistage wie normal, und die Temperatur lag ca. 0,8°C unter dem langjährigen Mittel, nur 5 Tage waren frostfrei. Es fielen weniger als 50% der üblichen Niederschläge, wobei fast der gesamte Niederschlag zwischen dem 18. und 23. Januar in Form von Regen fiel.Der Januar 2009 war über weite Strecken durch stabiles Hochdruckwetter geprägt. Tiefdruckaktivität überwog vom 18. bis 24. Januar. Danach baute sich erneut ein Hoch über dem östlichen Europa auf. Bis zur Monatsmitte hatten wir mit 10 Eistagen in Folge und 15 Frosttagen in Folge ein Temperaturdefizit von 3,1°C gegenüber dem langjährigen Januardurchschnitt. Durch die nächtlichen Hochnebeldecken die sich meist am Morgen wieder auflösten, blieben wir vor extremen Minusgraden verschont. Am 23. Januar bescherte uns Orkantief „Joris“ neben Wind, wärmerer Luft und 18 l/m² Regen mit 977,0 hPa. den tiefsten Luftdruck seit Beginn meiner Wetteraufzeichnungen in Schwörstadt 1997.

    Wetterwerte Januar 2009
    Niederschlagsmenge 36,0 l/m²
    max. Tagesniederschlag 18,0 l/m² am 23.01.
    Niederschlagstage 8 (3 in Folge)
    Tage mit Schneefall 3 (2 in Folge)
    Tage mit Schneedecke 6 (4 in Folge)
    max. Schneedecke 4,5 cm am 14.01.

    Höchsttemperatur A 9,70°C am 23.01.
    Höchsttemperatur B 10,10°C am 23.01.
    durchschn. Höchsttemperatur A 2,15°C
    durchschn. Höchsttemperatur B 1,97°C
    min. Höchsttemperatur A -2,30°C am 11.01.
    min. Höchsttemperatur B -2,40°C am 11.01.

    Tiefsttemperatur A -9,60°C am 08.01.
    Tiefsttemperatur B -9,40°C am 08.01.
    durchschn. Tiefsttemperatur A -3,59°C
    durchschn. Tiefsttemperatur B -3,53°C
    max. Tiefsttemperatur A 1,80°C am 23.01.
    max. Tiefsttemperatur B 1,60°C am 23.01.

    mittlere Tagestemperatur A -0,81°C
    mittlere Tagestemperatur B -0,86°C

    Sonnenscheindauer A 71:21 Std.
    Sonnenscheindauer B 73:09 Std.
    max. Tagessonnenscheindauer A 6:23 Std. am 25.01.
    max. Tagessonnenscheindauer B 6:29 Std. am 25.01.
    max. Windgeschwindigkeit A 41,80 km/h am 23.01.
    max. Windgeschwindigkeit B 53,10 km/h am 23.01.

    Frosttage A 26 (18 in Folge)
    Frosttage B 26 (18 in Folge)
    Eistage A 11 (10 in Folge)
    Eistage B 11 (10 in Folge)

    Luftdruck maximal 1.036,3 hPa am 11.01.
    Luftdruck minimal 977,0 hPa am 23.01.

    mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    viele Grüße Helmut
  • Re: Wetterwerte Januar 2009 von Schwörstadt

    Von Stormchaser1988 · melden

    Guten Morgen, von mir nur kurz die Tmax/tmin Werte, bin total im Klausurstress, morgen gehts los und dann beginnt mein erster Uni-Klausurmarathon mit 7 Klausuren in dieser Woche !

    Tmax +6,2°C
    Tmin: -22,3°C

    grüße aus dem sauerland bei sonne und ein paar schneeflocken
  • Wetterwerte Januar 2009 von Schwörstadt

    Von leoloewe · melden

    Hallo zusammen,

    auf dem Diagramm ein Vergleich der Durchschnittstemperaturen vom Januar 2009 (rot) zum warmen Januar 2008 (blau)

    viele Grüße Helmut
  • Tmax und Tmin von Langenau

    Von Bruno Riedle · melden

    Guten Morgen, hier die Kurzfassung aus Langenau

    Höchsttemperatur: 10,4°C
    Tiefsttemperatur: -14,8°C
    Luftdruck max: 1030hPa
    Luftdruck min: 986hPa
    Luftfeuchte max: 99%rF
    Luftfeuchte min: 69%rF

    Jetzt kann der Frühling kommen
    Gruß Bruno
  • Tmax und Tmin von Leverkusen

    Von weltweit · melden

    Hallo zusammen hier die Werte vom Feb.2009 für Leverkusen


    Tmin - 2,6
    Tmax 11,8
    Luftdruck min 977,5
    Luftdruck max 1028,7
    Niederschlag 46,6

    Gruß Stefan
  • Nur Gruppenmitglieder können auf diesen Foreneintrag antworten.

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren