SWR3 - Die Wettermelder

Hier treffen sich alle SWR3 Wettermelder

Erstellt: · 498 Mitglieder · melden

Passt die Siebenschläferregel könnte es einen sehr trockenen zu warmen Sommer geben

  • Seite 1
  • Passt die Siebenschläferregel könnte es einen sehr trockenen zu warmen Sommer geben

    Von leoloewe · melden

    1.Teil:

    Hallo liebe Wetterfreunde,

    Heute 27. Juni ist "Siebenschläfer" (Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag, oder regnet es am Siebenschläfertag, der Regen 7 Wochen bleiben mag). Doch Achtung, das ist jedoch in mehrfacher Hinsicht falsch.
    1.) Es geht nicht nur um Regen, sondern um die Großwetterlage über Europa.
    2.) Auch der Termin stimmt nicht, denn durch die gregorianische Kalenderreform des Jahres 1582 gab es eine Verschiebung um etwa 11 Tage. Der eigentliche Siebenschläfertag wäre somit erst der 8. Juli.
    3.) Den 27. Juni als sogenannten "Lostag" als Abbild des zu erwartenden Sommers zu betrachten ist völlig unsinnig. Um das Sommerwetter vorauszusagen, sollten wir jedoch besser einen etwas größeren Zeitraum von ein bis zwei Wochen von Ende Juni bis Anfang Juli als Grundlage nehmen, und sich nicht allein auf den Siebenschläfertag verlassen.

    Aberglaube hin oder her: Meteorologen sehen zu dieser Zeit tatsächlich eine Stabilisierung der Großwetterlage, die meist über eine längere Zeitspanne anhält. Der Grund dafür sei die Besonderheit der Erdatmosphäre. In etwa zehn Kilometer Höhe wehen sogenannte Jetstreams im Zickzack um die Erde. Sie beeinflussen die Zugbahnen der Hoch- und Tiefdruckgebiete und sind damit wesentlich für die Wetterentwicklung verantwortlich.
    In der Zeit von Ende Juni bis Anfang Juli bleibt der Verlauf des Jetstreams relativ konstant, entsprechend stabil verhält sich die Wetterlage. Ob es sonnig oder regnerisch wird, hängt letztlich davon ab, ob der Wind in einer Süd- oder Nordkurve über Europa hinweg zieht. Wenn der Jetstream südlich verläuft, herrscht eher Tiefdruckeinfluss und unbeständigeres Wetter, ein nördlicher Verlauf hingegen bedeutet Hochdruck und Sonnenschein.
    Das vorherrschende Wetter zwischen dem 27. Juni und Anfang Juli begleitet uns deshalb häufig durch die folgenden 7 Wochen, also bis Ende August.

    Was erwartet uns in diesem Sommer nach der Siebenschläferregel?

    Nach den zurückliegenden Tagen mit Sommertemperaturen und ohne jeglichen Niederschlag erwarten uns ab dem Wochenende Temperaturen von deutlich über 30°C.Trifft die Bauernregel für den Siebenschläferzeitraum zu, gibt es sicher keinen zu kalten Sommer. Gegenüber dem normalen gemäßigten Mitteleuropäischen Klima könnte es zum Leidwesen der Vegetation und den meisten Leuten wie meist in den letzten Jahren einen sehr trockenen zu warmen Sommer geben.
  • Re: Passt die Siebenschläferregel könnte es einen sehr trockenen zu warmen Sommer geben

    Von leoloewe · melden

    2. Teil:

    Und noch etwas Statistik

    Laut Meteo Schweiz liegt die Siebenschläfer-Trefferquote in unserer Region bei ca. 60-70%, das passt beim Hochrheinwetter seit 1997 ja auch so ungefähr.

    1997: das Sommerwetter war besser als die Siebenschläferregel

    1998: die Siebenschläferregel passte – normaler Sommer

    1999: die Siebenschläferregel passte – normaler Sommer

    2000: das Sommerwetter war schlechter als die Siebenschläferregel

    2001: das Sommerwetter war schlechter als die Siebenschläferregel

    2002: die Siebenschläferregel passte – normaler Sommer

    2003: die Siebenschläferregel passte – Jahrhundertsommer

    2004: das Sommerwetter war schlechter als die Siebenschläferregel

    2005: die Siebenschläferregel passte – warmer Sommer

    2006: das Sommerwetter war besser als die Siebenschläferregel

    2007: die Siebenschläferregel passte – sehr nass

    2008: die Siebenschläferregel passte – warmer Sommer

    2009: die Siebenschläferregel passte – sehr warmer Sommer- häufige Gewitter

    2010: die Siebenschläferregel passte – durchschnittlicher Sommer

    2011: die Siebenschläferregel passte – der Sommer war zu warm und zu trocken

    2012: die Siebenschläferregel passte – ein zu warmer Sommer bedingt durch häufige
    Gewittern zu nass, sowie kühle und heiße Abschnitte.

    2013: die Siebenschläferregel passte – leicht überdurchschnittliche Temperaturen mit
    häufigen Gewittern

    2014: die Siebenschläferregel passte nicht – der 0,7°C zu kalte Juli war in Bad Säckingen mit
    einem Niederschlagsüberschuss von 94 l/m² der zweit nasseste Juli seit Messbeginn
    und der 2°C zu kalte August war 36,6 l/m² zu nass, beide Monate waren auch zu
    Sonnenscheinarm.

    2015: die Siebenschläferregel passte – ein viel zu trockener und heißer Sommer

    2016: die Siebenschläferregel passte nicht – aus Sicht der Badefreunde und Sonnenanbetern
    war das Sommerwetter besser als die Siebenschläferregel.

    2017: die Siebenschläferregel passte – der drittwärmsten Sommer der letzten 150 Jahre war
    zu sonnig und zu trocken.

    14 x passte die Siebenschläferregel
    7 x passte sie nicht, wobei 1997, 2006 und 2016 das Sommerwetter sogar besser war.

    Viele Grüße aus Schwörstadt, Helmut
  • Nur Gruppenmitglieder können auf diesen Foreneintrag antworten.
  • Seite 1

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren