SWR3 - Die Wettermelder

Hier treffen sich alle SWR3 Wettermelder

Erstellt: · 496 Mitglieder · melden

Rückblick auf das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

  • Seite 1
  • Rückblick auf das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

    Von leoloewe · melden

    Hallo liebe Wetterfreunde

    Hier der Schwörstädter Rückblick auf das wärmste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn:

    Das Jahr 2018 geht gegenüber der Norm von 1981 bis 2010 mit einer positiven Temperaturabweichung von 2,2°C als wärmstes Jahr seit Messbeginn vor über 150 Jahren in die Geschichtsbücher ein. Besonders besorgniserregend ist die Tatsache, dass der Jahres-Temperaturrekord in den letzten 5 Jahren nach 2014 und 2015 in dem zurückliegenden Jahr zum 3. mal übertroffen wurde. Mit 933,2 l/m² fiel nur 80% des Jahres-Niederschlages, aber Dank den zu nassen Monaten Januar, Mai und Dezember wurde aus dem Rekord-Dürresommer kein Rekord-Dürrejahr. Passend zum rekordwarmen Jahr schien die Sonne 355 Stunden länger als im langjährigen Jahressoll.


    Hier die Schwörstädter Wetterbesonderheiten des Witterungsjahres 2018:

    03. Januar: Orkantief "Burglind" brachte mit umgestürzten Bäumen und abgedeckten Dächern den Einsatzkräften viel Arbeit.

    Mit 56,6 l/m² fiel in den ersten 5 Januartagen schon 3/4 des normalen Januarniederschlages.

    13. Januar: mit -0,8°C der erste Frosttag in diesem Jahr.

    Mit nur 3 Januar-Frosttagen (Norm 18,7 Tage) gab es die wenigsten Januar-Frosttage seit Aufzeichnungsbeginn.

    Der Januar war mit einer Durchschnittstemperatur von 5,54°C (Norm 0,8°C) der wärmste Januar und mit 183,4 l/m² (Norm 84 l/m²) nach 1982 (186,7 l/m²) der zweitniederschlagsreichste Januar seit Aufzeichnungsbeginn 1966.

    22. Februar: mit einer Tages-Höchsttemperatur von -0,1°C der erste Eistag in diesem Jahr/Winter.

    28. Februar: mit -11,8°C die tiefste Temperatur des Jahres.

    01. März: mit einer Durchschnittstemperatur von -3,9°C der kälteste Märztag seit Aufzeichnungsbeginn.

    02. März: mit einer Pulverschneedecke von 6 cm hatten wir eine Schneehöhe, die im gesamten meteorologischen Winter 2017/2018 nie erreicht wurde.

    23. März: die Grünlandtemperatur wurde erreicht.

    03. April: mit 20,2°C der erste warme Tag in diesem Jahr.

    08. April: mit 25,3°C der erste Sommertag (ab 25°C) in diesem Jahr.

    21. April: mit 29,5°C nach dem 28.04.2012 (31,2°C) der zweitwärmste Apriltag seit Aufzeichnungsbeginn und die normale April-Sonnenscheindauer wurde bereits erreicht.

    Der April war nach dem April 2007 der zweitwärmste und zweittrockenste April seit Messbeginn.

    30. Mai: bei einem heftigen Gewitter fiel kurz vor 21 Uhr 40 l/m² Regen mit Hagel innerhalb nur 35 Minuten. An der Station B Hauptstrasse fiel bei diesem Gewitter mit 50 l/m² in 1 Stunde über das 3-fache des Aprilniederschlages 2018.

    Laut Meteo Schweiz war in unserer Region der Mai 2018 der fünftwärmste Mai und der meteorologische Frühling 2018 nach 2007, 2011 und 2017 der viertwärmste Frühling seit Aufzeichnungsbeginn 1864.

    20. Juni: mit 30,7°C der erste Hitztag (ab 30°C) des Jahres.

    Mit nur ¼ des normalen Juniniederschlages war der Juni der zweit-niederschlagsärmste und mit einer positiven Temperaturabweichung von 2,1°C der viert-wärmste Juni seit 1966. Laut Meteo Schweiz war es in der Region der fünft-mildeste seit Aufzeichnungsbeginn 1864.
  • Rückblick auf das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

    Von leoloewe · melden

    Teil 2:

    17. Juli: die langjährige durchschnittliche Jahres-Sommertageanzahl wurde schon erreicht.

    20. Juli: die langjährige durchschnittliche Jahres-Hitzetageanzahl wurde schon erreicht.

    Der 3,2°C zu warme August 2018 war nach dem August 2003 der zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen 1966.

    Der 2,6°C zu warme meteorologische Sommer 2018 war nach dem Rekord-Hitzesommer 2003 der zweitwärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor über 150 Jahren

    26. September: Die langjährige Jahres-Sonnenscheindauer wurde schon übertroffen.

    Der September war nach 1947 und 2016 der drittwärmste September seit Aufzeichnungsbeginn vor über 150 Jahren.

    Das abgelaufene Sommerhalbjahr 2018, also der Zeitraum von April bis September, war das wärmste seit Aufzeichnungsbeginn1864.

    Nach weiteren 4 Sommertagen (ab 25°C) in Folge vom 12. bis 15. Oktober wurde mit 112 Sommertagen (Norm 1981-2010 51,4 Tage) der alte Jahres-Sommertagerekord des Jahrhundert-Hitzejahres 2003 um 2 Tage übertroffen.

    Der Oktober war mit einer Sonnenscheinzeit von 174 Std. nach 2011 der sonnenscheinreichste Oktober seit Aufzeichnungsbeginn 1966,

    18. November: mit -0,8°C der erste Frosttag in diesem Herbst.

    19. November: erster Schneefall in diesem Herbst.

    Der meteorologische Herbst war in unserer Region mit einem Niederschlagsdefizit von 175 l/m² der trockenste und mit einem Sonnenscheinüberschuss von 146,5 Stunden nach 2011 der zweitsonnigste Herbst seit Aufzeichnungsbeginn 1966. Laut Meteo Schweiz ist es landesweit der drittwärmste Herbst seit Beginn der Aufzeichnungen vor über 150 Jahren.

    Nach den extrem niederschlagsarmen Vormonaten brachte der Dezember endlich den lang ersehnten Niederschlag. Mit 160,4 l/m² fiel mehr Regen als in den 5 Monaten April, Juni, Juli, Oktober und November 2018 zusammen.

    Mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

    Viele Grüße Helmut
  • Nur Gruppenmitglieder können auf diesen Foreneintrag antworten.
  • Seite 1

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren