Rettet Alfon

Mehr zu den Alfon-Büchern unter: www.alfonb.de

Erstellt: · 1050 Mitglieder · melden

Das Alfon-Endlosmärchen

  • Re: Das Alfon-Endlosmärchen

    Von Giselli · melden

    doch nur trat Ossy auf den Plan, der sich fast nicht mehr beherrschen konnte und schrie ihn an. Du. Immer nur du und warf ihn voller Zorn von der Liege. Dabei weiß Jeder, das Schneewittchen nur mich liebt und deshalb.....:-)
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    brauchst du dich für sie auch nicht ständig zum Affen machen!"
    Diese völlig überzogene Aktion war Grund genug, dass Knallerbse mal wieder mächtig auf die Tränendrüse drückte und einen auf beleidigt machte. Wer braucht schon Freunde wenn er Schneewittchen hat, dachte er sich und fasste den Beschluss kein Wort mehr mit Ossy und den anderen zu wechseln.
    Mit dieser Stummfisch-Nummer kam er bei Dr. Sommer natürlich nicht durch...
  • Re: Das Alfon-Endlosmärchen

    Von Giselli · melden

    der den Kopf schüttelte und ihn eine beleidigte Leberwurst nannte.
    Sofort machte er einen Vorchlag über eine neue Theraphie, die da lautete...Wie strotze ich vor Selbstbewusstsein in 2 Tagen!
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Doch davon wollte er nichts hören. "Wer sagt, dass ich mir nicht vertraue? natürlich vertraue ich mir selbst, würde ich mir nicht mal selbst vertrauen, wem sollte ich, abgesehen von Schneewittchen, sonst noch vertrauen?"
    Mit dieser Aussage brachte Knallerbse seine Zwergenfreunde förmlich zum kochen. Wenn er nur noch sich selbst und Schneewittchen trauen wollte, bedeutete ihm die Freundschaft mit den Zwergen offensichtlich gar nichts mehr. Nach dem sie gemeinsam so viel durchlebt hatten und gemeinsam durch dick und dünn gegangen waren, war dies wie ein Schlag mitten ins Gesicht.
    Die Frage war nur, sollten sie noch mehr Zeit damit verschwenden Knallerbse wieder zur Vernunft zu bringen oder sollten sie diese Freundschaft endgültig abhaken?
    Um eine Klärung herbei zu führen, machten sie kurzerhand eine Abstimmung, die Frage lautete: "Wer ist dafür, dass wir diesen treuelosen Kameraden aus unserer Zwergen-Clique verbannen?“
    Wie bei den Zwergen nicht anders zu erwarten, ging dies natürlich nicht ohne Komplikationen über die Bühne...
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Obwohl 4 Zwerge für den Ausschluss Knallerbes stimmten, war das Thema nicht so schnell vom Tisch wie anfangs gedacht. Das Problem war nämlich, dass es die Zwergensatzung vorsah, solch schwerwiegende Entscheidungen nur einstimmig zu beschließen. Folglich galt es so lange zu diskutieren, bis sich alle Zwerge einig waren. Da Dreamer und Trottely mit Nein gestimmt hatten, waren sie nun dazu aufgefordert ihre Entscheidung verantworten.
    „Nennt uns doch nur ein logisches Argument, dass dafür spricht, diesen Verräter weiter in unserer Gang zu dulden?!“, forderte Ossy und stellte klar, dass Knallerbse eindeutig gegen den Ehrenkodex der Zwerge verstoßen hätte.
    Weil sein wutentbrannter Blick ziemlich einschüchternd war, begann Trottely nur ganz kleinlaut zu stottern…
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von Giselli · melden

    und er hatte Tränen in den Augen. Freunde, Brüder, stimmte er sein Plädoye für Knallerbse an. Wie könnt ihr nur auf die Idee kommen und unseren Bruder aus unserer Zwergengilde auszustoßen.
    Wie könnt ihr nur.
    ER, der einmal in seinem Leben einen schwachen Punkt hat und das sowieso nur wegen eine Frau und seinen Kopf verlor...
    Ihr müsst ihm das Verzeihen. Schon viele Kriege wurden in der Menschheit geführt wegen einer Frau.
    Aber wir sind nicht so dumm wie die Menschen. Wir sind Zwerge und somit viel klüger und großherziger, als die Menschen.

    Er handelt doch nur so wirr, alleine durch die LIEBE, die er für sie empfindet.
    Was gibt es Wertvolleres auf der Welt als die Liebe.
    Dreamer säuselte verträumt...die Liiiiiiiiebe und schaute entrückt seine Brüder an.
    Plötzlich vielen sie sich alle, aber auch alle in die Arme und heulten....
    Dreamer schniefte und stammelte...Wir sind doch 7 Zwerge und keine 6 und gehören zusammen bis ans Ende aller Tage....
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Nachdem letztlich doch die Freundschaft gesiegt hatte, galt es nun Knallerbse wieder in die richtige Spur zu bringen.
    Glücklicherweise hatte Dr. Sommer guten Rat parat: "Die Liebe eures Freundes ist praktisch wie eine Sucht, es gibt hier nur ein probates Mittel und das ist ein völliger Liebesentzug!"
    Mit anderen Worten bedeutete dies jedoch nichts Geringeres als den Liebeskranken Zwerg unter allen Umständen von Schneewittchen fern zu halten. Das war natürlich leichter gesagt als getan.
    "Wie sollen wir das nur machen? wir können ihn doch nicht einsperren!", meinte Trottely mitleidig, doch Ossy sah das anders. Er befürwortete ganz klar die knallharte Tour und kannte sogar ein geeignetes Kellerverlies, in das er Knallerbse einsperren wollte.
    Dreamer hielt dagegen, Knallerbse hätte doch nichts verbrochen und man könne ihn daher nicht wie einen Schwerverbrecher behandeln. Theo hingegen war auf Ossys Seite und argumentierte: "Leute es ist doch alles nur zu seinem Besten!"
    Und so hatten sie mal wieder, wie so oft, jede Menge Diskussionsstoff...
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Bei all den hitzigen Diskussionen war ihnen leider ganz entgangen, dass sich Knallerbse schon längst aus ihrer Mitte entfernt hatte.
    „Wo kann er nur hingegangen sein?“, rätselte Trottely.
    „Du Dummerchen, wo wird er wohl sein, bei Schneewittchen natürlich!“, belehrte ihn Ossy und konnte nicht fassen, dass tatsächlich die erstaunte Frage aufkam, woher er das wissen würde.
    „Das kann man sich doch an einer Hand abzählen“, erwiderte er patzig und
    machte seinen Freunden im nächsten Atemzug klar, dass es nur eine Möglichkeit gäbe an Knallerbse heran zu kommen.
    Als die anderen wissen wollten welche das denn sei, erklärte er: "Ganz einfach, wir müssen wieder zurück in die Höhle des Löwen!"
    Dass dies nicht so einfach war wie es sich anhörte, lag nicht nur an Trottelys dämlichen Einfand, dass ein Löwe auch nicht weiterhelfen würde, sondern war vor allem darin begründet, dass sie damit gezwungen waren, wieder in die ungeliebte Sklavenrolle zu schlüpfen. Dies natürlich nur zum Schein und immer in der Hoffnung auf die passende Gelegenheit, um sich samt Knallerbse aus dem Staub machen zu können.
    Erschwerend kam hinzu, dass Knallerbse trotz einleuchtender Argumente nicht für dieses Vorhaben zu begeistern war. Er war nach wie vor der festen Überzeugung, das Paradies auf Erden gefunden zu haben und dachte immer noch seine Freunde würden nur nicht damit klar kommen, dass er Schneewittchens Lieblingszwerg sei...
  • Re: Das Alfon-Endlosmärchen

    Von Giselli · melden

    Und so wanderten sie unter heftigsten Diskussionen wieder zurück zu Schneewittchens Heim und klopften an.
    Erstaunt sah sie die Zwerge an und fragte, was ihr Begehren wäre. Knallerbse seufzte und lag ihr gleich wieder zu Füßen...
    Wir wollen deine Zwerge sein und dir wieder dienen.
    Mein/ unser Leben ist ohne Inhalt, wenn wir dir nicht mehr dienen dürfen...
    Da lachte Schneewittchen gehässig und triumpfierte. Was glaubt den ihr kleinen Wichte. Als ihr euch davon gemacht habt, hatte ich doch sofort wieder neue Bedienstete. An jedem Finger Einen, lachte sie gehässig!
    An jedem Finger Einen und pfiff. Sofort war sie von den 10 kleinen Jägermeisterlein umgeben.
    Schockiert sah Knallerbse sie an, aber dann willst du mich gar nicht mehr, fragte er sie mit weinerlicher Stimme.
    Hah, rief sie!!! Gewollt habe ich dich doch noch gar niiiiie und schlug die Türe wieder hinter sich zu:shock::shock::shock:
    :-)
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Natürlich bestand Knallerbses erste Reaktion darin in Tränen auszubrechen, doch wer nun dachte jetzt würde der arme Kerl endlich ein Einsehen haben, sah sich getäuscht. „Ich habe versagt, jämmerlich versagt!“, klagte er und schwor nichts unversucht zu lassen, um Schneewittchens Gunst zurück zu gewinnen.
    „Das haut doch dem Fass den Boden raus!“, schrie Ossy aufgebracht und bezeichnete ihn als erbärmlichen Jammerlappen. Das war dem sensiblen Kerlchen eindeutig zu viel: „Lasst mich doch endlich in Ruhe, ihr seid doch Schuld an der ganzen Misere. Hättet ihr mich nicht zu diesem Dr. Sommer geschleift, wäre es nie so weit gekommen!“, warf er Ossy und den anderen vor.
    Nachdem er diesen Frust von der Seele gelassen hatte, fasste er allen Mut zusammen, um erneut an die Tür der holden Märchenprinzessin zu klopfen.
    Als diese dann schlagartig aufging, war der kleine Kerl so überrascht, dass er samt Tür gegen die Hauswand geklatscht wurde. „Was wollt ihr Spinner!“, schrie Schneewittchen und drohte: „Wenn ihr nicht auf der Stelle von hier verschwindet, lasse ich euch in Handschellen abführen!“
    Vor lauter Schreck rannten die 6 Zwerge weg und ließen ihren verletzten Freund an der Hauswand kleben. Kaum waren sie in Sicherheit, kamen sie sich richtig schäbig vor. „Wir hätten ihn nicht zurücklassen dürfen!“, meinte Dreamer selbstkritisch.
    „Ja schon, aber es ging schließlich um Leben und Tod“, erwiderte Ossy und argumentierte, Knallerbse sei doch selber schuld.
    Natürlich musste dieses Thema in typischer Zwergenmanier erst mal von A-Z durchdiskutiert werden, ehe der Gedanke aufkam, ihrem Freund zur Hilfe zu eilen…
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Wobei Eilen etwas übertrieben war. Aus Furcht vor Schneewittchen bevorzugten sie lieber eine unauffällige Rettungsaktion und dabei war nicht rennen, sondern robben angesagt. Da es mittlerweile nicht nur regnete, sondern regelrecht wie aus Eimern schüttete, war diese Art der Fortbewegung nicht gerade die angenehmste Übung.
    Als sie endlich ihr Ziel erreicht hatten, waren sie nicht nur total durchnässt und mit Schlamm übersät, sondern vor allem entsetzt, dass sie offensichtlich zu spät gekommen waren. Knallerbse klebte nicht mehr an der Hauswand und lag auch nicht in unmittelbarer Nähe auf dem Boden.
    Die Frage, was geschehen war, begann sich zu lösen, als Trottely Fußspuren entdeckte, die Richtung Hintereingang führten.
    "Dieser Wahnsinnige ist tatsächlich ins Haus gegangen", stöhnte Ossy und hätte sich am liebsten in den Hintern gebissen. Wie konnte er nur so dumm sein und für diesen Spinner durch den Schlamm robben?
    Dreamer versuchte ihn zu beruhigen und erklärte, dass gegen wahre Liebe kein Kraut gewachsen sei. "Wie Metall von einem Magnet angezogen wird, so wird Knallerbse von Schneewittchen angezogen", erklärte er weiter und bat um mehr Verständnis für den Liebeskranken Zwerg.
    Ossy war natürlich anderer Meinung und so entstand einmal mehr eine heftige Debatte. Da der im Flüsterton begonnene Disput in ein heftiges Gebrüll ausartete, dauerte es nicht lange bis sich die Tür von Schneewitschens Häuschen erneut öffnete. Was die Zwerge dann erlebten verschlug wirklich allen die Sprache…
  • Re: Das Alfon-Endlosmärchen

    Von Giselli · melden

    Denn sie sahen gerade, wie sich Schneewittchen, die ein herrliches weißes Brautkleid trug, zu Knallerbse herunterbeugte, ihm seinen Zylinder vom Kopf nahm und in leidenschaftlich küsste. Dreamer viel die Kinnlade runter und stammelte...Ihr werdet doch nicht............
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    heiraten?
    Doch genau das was alle befürchtet hatten sollte sich bewahrheiten. Knallerbse hatte es tatsächlich geschafft Schneewittchens Herz zu erobern. Wie ihm das gelungen war, konnte sich zwar beim besten Willen keiner erklären. Doch diese Frage spielte vorerst nur eine unterordnete Rolle. Hauptsächlich - und darin waren sich ausnahmsweise mal alle Zwerge einig, galt es ihren Freund vor der, wie sie meinten, größten Dummheit seines Lebens zu bewahren. Sie mussten diese Hochzeit unter allen Umständen verhindern. Die Frage war nur - wie?.....
  • Re: Das Alfon-Endlosmärchen

    Von Giselli · melden

    Gedankenverloren murmelt Dreamer...Ob das Prinzesschen wohl weiß, wie ihre Kinder einmal aussehen?
    Knallerbse verschwieg ihr bestimmt, das sie mal nicht größer als 80 cm groß werden. Wenn sie überhaupt die Größe erlangen, meinte er traurig...
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Die Freude den scheinbar perfekten Plan gefunden zu haben, um die Hochzeit platzen zu lassen, währte jedoch nur bis zu dem Augenblick, an dem sie Schneewittchen auf das vermeintliche Kinderproblem aufmerksam machten.
    "Das ist doch kein Problem", entgegnete Schneewittchen grinsend und erklärte, dass dies schließlich das Hauptargument sei, um Knallerbse zu heiraten.
    Verwundert starrten ihr die Zwerge entgegen und trauten kaum ihren Ohren als sie weiter erklärte, dass 80cm die perfekte Größe für ihr neues Puppenhaus sei.
    Das war den Zwergen echt zu viel, mit allen hätten sie gerechnet, aber dass ausgerechnet dieses Kriterium der Grund für die Hochzeit war, machte sie erst mal sprachlos. Erstaunlicherweise meldete sich dann ausgerechnet Stummi (das war der Zwerg der schon seit mindestens einem Jahr nichts mehr von sich gegeben hatte) zu Wort und behauptete, dass Knallerbse ein Verhältnis mit Rotkäppchen hätte... :D
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von Giselli · melden

    entsetzt schauten alle Stummi an. Ja, wie, stammelte Schneewittchen entäuscht. Woher willst du das wissen und warum hast du nie was gesagt?

    Stolz schaute Stummi in die Runde. und erklärte sich...
    Erstens kann ich Schweigen wie ein Grab und schaute geheimnisvoll in die Runde. Wenn ihr wüsstet, was ich von jedem Einzelnen hier alles weiß und fuchtelte dabei wild in der Luft herum.
    Sodom und Gomorra, flüsterte er.
    Keine Angst, schaute er seine entsetzten Brüder an. Ich sage nichts.
    Nicht ohne Grund ist mein Name Stummi

    Augenblicklich ging ein erleichtertes Stöhnen durch die Runde, während die Backen schon dunkelrot wurden vor lauter Scham.

    Zweitens habe ich ihr Treiben in den Büschen des Waldes gesehen, kurz bevor Rotkäppchen danach den bösen Wolf antraf.
    Habt ihr euch nie gefragt, warum Rotkäppchen so zerzaust aussieht in den Märchenbüchern. Hmmmmmm? :D:D:D
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Erst dachten alle Zwerge dieses Gerücht würde ausreichen, um Schneewittchen umzustimmen, doch je mehr Stummi beteuerte die Wahrheit zu sagen, je skeptischer wurde die heiratswillige Schönheit.
    Da hatte Trottely mal wieder eine selten dämliche Idee. "Ich hab's wir schließen Stummi einfach an einen Lügendetektor an!", rief er freudig und konnte nicht verstehen warum er seitens seiner Freunde nur missmutige Blicke erntete. Nur Schneewittchen und Knallerbse waren begeistert und meinten: "Genauso machen wir‘s!"....
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von Giselli · melden

    Plötzlich wurden alle Zwerge leichenblass. Die versammelten sich in einer Ecke und es entstand eine heftige Diskussion. Nur waren sich diesesmal wirklich fast Alle einig, mit einem bösen Blick auf Trottely.
    Die Geschichte mit dem Lügendetektor muss verhindert werden.
    Wer weiß, was passiert, wenn ein Zwerg an so eine Maschine angeschlossen wird...
    Zwerge sind schließlich keine Menschen, rief Ossi.
    Jawohl, rief Theo. Selbst der verträumte Dreamer wurde hellwach und bekam eine schreckliche Angst...
    Vielleicht veränderT ER seinen Charakter, stöhnte er oder er wird noch Kleiner oder viel größer....
    Oder Stummi quasselt plötzlich ohne unterlass.
    Totenstille trat ein. Dann könnte er sich nicht mehr zurückhalten und verrät uns, flüsterte Ossi!
    Jeder hatte noch den Ausruf...SODOM UND GOMMORA im Kopf....
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Während Stummi schon verkabelt wurde, rauchten die übrigen Zwergenhirne förmlich um die Wette, um die Katastrophe in letzter Not doch noch abwenden zu können.
    Dumm war nur, dass es ausgerechnet Trottely war, der als erstes die Klappe aufriss und einen Vorschlag hatte. "Wie wäre es wenn wir uns alle diesem Lügentest unterstellen?", schlug er vor und erklärte, nur so könne man sicher sein, dass der Lügendetektor auch zuverlässig sei.
    "Unter all Deine dummen Vorschlägen, war das eben der dümmste!", fuhr ihn Ossy wutentbrannt an, während ihm Knallerbse auf die Schulter klopfte und Schneewittchen vor Begeisterung um den Hals viel.
    "Ich frage mich langsam auf welcher Seite er eigentlich steht?", flüsterte Ossy Theo zu und ballte seine Fäuste in der Hosentasche.
    Doch weder Aufregen, noch Protestieren nützen ihm, denn einer nach dem anderen musste sich dem Test unterziehen. Dies war nicht nur eine Herausforderung für die Zwerge, sondern auch für den Lügendetektor....
  • Das Alfon-Endlosmärchen

    Von KarlHeinz67 · melden

    Die Drähte glühten heiß und es schien fast als würde der Lügendetektor den Geist aufgeben, doch zum Unglück der Zwerge kam ein pfiffiger Techniker daher und tauschte schnell ein paar Sicherungen aus.
    Der zweite Anlauf lief dann aus technischer Sicht nahezu perfekt. Aus Sicht der Zwerge hingegen sollte es ein Debakel werden bei dem selbst ihre schlimmsten Befürchtungen übertroffen wurden. Der durch den Lügendetektor hervorgerufene Drang, die Wahrheit sagen zu müssen, war bei den Zwergen so stark ausgeprägt, dass sie dabei bis ins letzte Detail gingen. So kam unter anderem die total peinliche Tatsache ans Licht, dass alle Zwerge rosa Unterhosen trugen. Als ob das nicht schon schlimm genug gewesen wäre, erfuhr die ganze Märchenweltwelt, dass jeder zweite Zwerg ein Bettnässer war und obendrein wurde dann sogar noch bekannt, ...
  • Nur Gruppenmitglieder können auf diesen Foreneintrag antworten.

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren