Rettet Alfon

Mehr zu den Alfon-Büchern unter: www.alfonb.de

Erstellt: · 1050 Mitglieder · melden

Der Märchenreim

  • Re: Der Märchenreim

    Von Aleba · melden

    gewiss, erholen kann ich mich hinter den Bergen,
    laß mich erstklassig bedienen von den Zwergen.
    Nach ein paar Tagen ergreif ich dann die Flucht,
    das wird sie umhauen mit riesengroßer Wucht.
  • Der Märchenreim

    Von Giselli · melden

    Ist ja wirklich gemein von mir,
    aber was soll ich so lange noch hier.
    Hier finde ich meinen Prinzen nicht.
    Woanders zu suchen, ist meine Pflicht.
    Vielleicht ist er zu finden in einem anderen Land,
    Ich werde mal suchen den nächsten Hafen,
    wenn ich nur finde einen Prinzen oder Grafen...
    Dort steht bestimmt ein schönes Schiff,
    welches meiner würdig ist...
    Mit aufgeblähten Segeln fliegen übers Meer.
    Hoffentlich entern uns keine Piraten.
  • Re: Der Märchenreim

    Von Aleba · melden

    Der Graf von Monte Christo ist nicht zu verachten,
    Robinson Crusoe, auch da lohnt sich das Schmachten.
    Ich überlasse Sindbad meinen Schicksalsweg,
    in der Hoffnung, daß er den richtigen wählt.
  • Der Märchenreim

    Von KarlHeinz67 · melden

    So machte sie sich schlieslich auf die Reise
    und weil sie schlau war verglich sie die Preise
    Das Traumschiff hätte ihr zwar am besten gefallen
    doch leider konnte sie das Ticket nicht bezahlen
    Silber und Gold hatte sie nämlich nicht dabei
    und dem Kapitän war ihr königliches Geblüt einerlei
    Genau wie er waren auch alle anderen voll Geldesgier
    Da gab's nur eins, sie musste reisen als blinder Passagier
  • Der Märchenreim

    Von Giselli · melden

    Deshalb versteckte sie sich im Bauch des Schiffes
    hinter alten Fässern und Kisten.
    Auch gab´s dort jede Menge Ratten und Mäuse...
    Ihr grauste sehr und murmelte, da hole ich mir auch noch Läuse.
    Dachte aber wenn ich reisen will, ohne zu zahlen,
    muss ich aushalten diese Qualen...
  • Der Märchenreim

    Von KarlHeinz67 · melden

    Doch so gut sie auch hatte sich versteckt
    am Ende wurde so doch entdeckt´
    Eine Strafe war dann auch schnell gefunden
    als der Schiffskoch ward mit ihr in der Küche verschwunden
    Katroffel schälen, Zwiebeln schneiden
    so begann für sie eine Zeit voll Leiden
  • Re: Der Märchenreim

    Von Giselli · melden

    Voll Zorn kickte sie die Kartoffeln in die Ecke.
    Am liebsten würde ich mir ziehen über den Kopf eine Decke.
    Das war doch der Grund, warum ich von den Zwergen gegangen.
    Nun bin ich für die lange Reise in der Kombüse gefangen.
    Wie kann ich diesem Dilemma entwischen...
    Vielleicht sollte ich mit dem Kapitän einen Rum zwitschern.
  • Re: Der Märchenreim

    Von KarlHeinz67 · melden

    Doch zu allem Übel, zu aller Not
    gab es auf dem Schiff Alkohol verbot
    So sagte sie sich, gut Okey
    dann versuche ich es halt mit Plan B. :)
  • Re: Der Märchenreim

    Von Giselli · melden

    Einen Mann zu verführen ist doch leicht.
    kein Alkohol ist da von nöten.
    Mit den Augen zwinkern, die Lippen spitzen
    Aus Erfahrung sage ich nur, das reicht.
    Und schon bin ich in der Koje oben,
    weil wüste Gedanken in ihm toben...:D
  • Re: Der Märchenreim

    Von KarlHeinz67 · melden

    Doch der Kapitän war weder Graf noch Zar
    sondern viel mehr ein wüster Barbar
    So geriet die Prinzessin in große Not
    und flüchtete mit einem Rettungsbot
    Allein auf hoher See, bedroht von hohen Wellen
    drohte dann ihr Boot gar zu zerschellen
  • Re: Der Märchenreim

    Von Aleba · melden

    so trieb sie bewußtlos durchs Meer viele Tage lang,
    und strandete auf einer Insel, da wurde ihr ganz bang,
    was waren das für kleine Gestalten, die sie nun sah,
    natürlich Liliputaner, das war doch vollkommen klar.
  • Re: Der Märchenreim

    Von Giselli · melden

    Nun bin ich geflüchtet vor den Zwergen
    und lande auf einer Insel mit vielen kleinen Schergen.
    Entsetzt schauen sie mich alle an,
    doch vorsichtig kommen sie nun näher ran.
    Ängstlich bin ich und will flüchten,
    Doch erfreut sehe ich einen hübschen Mann.
  • Re: Der Märchenreim

    Von Aleba · melden

    so einen Körper, solche Muskeln...hab ich noch nie gesehen,
    oh mein Gott, was ist nur mit mir geschehen.
    Was kann ich tun, was soll ich sagen,
    am besten frag ich ihn nach seinem Namen.
  • Re: Der Märchenreim

    Von Giselli · melden

    Schöner Mann, kannst du mir deinen Namen nennen,
    so das wir uns etwas näher lernen können.
    Ich will doch wissen, wie der Mann da heißt,
    der mich macht so heiß.
    Ist dein Name Georg Cloony oder Bratt Pitt
    Aber nein, das kann nicht sein.
    Diese Männer erst in ferner Zukunft leben
    Auf keinen Fall kann es einen von ihnen jetzt schon geben.
    Nun fällt mir doch der Gulliver ein.
    Ob das wohl der Name kann sein?
  • Re: Der Märchenreim

    Von KarlHeinz67 · melden

    Da sprach der schöne Mann: Gut geraten schönes Kind
    kann es sein, dass wir uns schon mal begegnet sind?
    Nein, ich weiß nur von der Begegnung von gerade eben
    es sei denn es war in einem früheren Leben
    sprach die Prinzessin deren Herz immer lauter pochte
    weil sie sich fragte ob er sie wohl mochte
  • Re: Der Märchenreim

    Von Giselli · melden

    Schöner Mann, hast du mich etwas lieb,
    weil sich Amors Pfeil gerade in mein Herze trieb...
    Er meinte, so ne` schöne Frau wollte ich schon immer haben,
    aber dann haben sie mich geärgert mit ihren Fragen.
    Woher kommst du, wohin gehst du, hast du Geld.
    Dabei ist das doch nicht alle Welt...
  • Der Märchenreim

    Von KarlHeinz67 · melden

    Endlich hatte sie ihren Traummann gefunden
    wäre gern auf der Stelle mit ihm verschwunden.
    Doch die Liliputaner wollten sie nicht ziehen lassen
    das konnte die Prinzessin gar nicht fassen.
    Sie sprach: "Warum verwehrt ihr mir mein Liebesglück?
    ich will mit ihm gerne in mein Schloss zurück."
    Doch die Liliputaner meinten: „Die Liebe ist längst tot
    wir haben hier eine ganz andre Not!"
  • Re: Der Märchenreim

    Von Giselli · melden

    Außerdem fährt Gulliver immer zweigleisig.
    Er ist in dieser Hinsicht ziemlich fleißig.
    Also kannst du ihm nicht vertrauen.
    Würdest dir nur deine Zukunft verbauen.
    Auch haben wir noch ein anderes Problem,
    schau uns an und du kannst es sehn.
  • Re: Der Märchenreim

    Von Aleba · melden

    Eure Probleme interessieren mich auf keine Weise,
    ich bin verliebt, flüstert sie ganz sanft und leise.
    Aber ich kann euch helfen aus der Not,
    indem ich rufe Artus von Camelot.
    Mit seinen starken Kräften könnt ihr es schaffen,
    doch ziehen mit Gulliver müßt ihr mich lassen.
  • Der Märchenreim

    Von KarlHeinz67 · melden

    "Prinzessin, weder du noch er kann gehen
    wir hoffen du kannst das verstehen."
    Da begann die Prinzessin zu bangen:
    "heißt das ihr haltet uns gefangen?"
    "Ja, für euch gibt es keinen Weg zurück
    darum suchet hier nach eurem Glück."
  • Nur Gruppenmitglieder können auf diesen Foreneintrag antworten.

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren