Rettet Alfon

In dieser lustigen Gruppe geht es um Spiele und Kommunikation und natürlich auch um den tollpatschigen Titelhelden der "Alfon Reportage". Mehr zu den Alfon-Büchern unter: "http://www.alfonb.de/"

Erstellt: · 1050 Mitglieder · melden

Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von Giselli · melden

    Und schaute dabei sein zu Frau an, die sich in letzter Zeit sehr gehen ließ. Obwohl er wusste, dass er mit dieser Bedingung auf sehr dünnem Eis ging, bestand er darauf, dass sie sich mehr pflegte und Kosmetik von Douglas einkaufte! :-)
  • Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von KarlHeinz67 · melden

    Nach dem das geklärt war, stand die Probefahrt mit dem neunen Auto auf der Tagesordnung. Aufgrund der quengelnden Kinder, mussten sie bereits an der ersten Tankstelle einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Dort spendierte Papa Norbert seiner Familie eine Runde Magnum Eis von Langnese. Kaum hatten sie die Fahrt fortgesetzt, passierte auch schon das erste Missgeschick. Doch Schuld waren nicht etwa die Kinder, sondern Norbert; ausgerechnet ihm war sein Eis aus der Hand gefallen.
    "Wir haben das Auto noch nicht mal bezahlt und du machst hier einen riesen Fleck auf den Beifahrersitz!", fuhr ihn Nina entsetzt an. Worauf er allen Ernstes antwortete: „Das ist eine Wertminderung, da können wir vielleicht noch etwas am Preis machen!“…
  • Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von Giselli · melden

    Du bist doch dümmer als die Polizei erlaubt, schnauzte ihn Nina an und sah plötzlich, dass ihm der Schweiss auf der Stirn stand, einen fiebrigen Blick hatte und seine Stimme näselte, als hätte er eine verstopfte Nase. Daraufhin kramte sie aus den Tiefen ihrer Handtasche NasenDuospray von Ratiopharm hervor und spritze ihm davon gleich einen Spritzer in die Nase, woraufhin Norbert so erschrak, das er mit dem Auto einen Baum kaschierte, der da so rumstand:-)
  • Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von KarlHeinz67 · melden

    Nach dem sich der erste Schock gelegt hatte, gab sich Norbert erneut optimistisch: "Wir sind ja zum Glück bei der Allianz", lies er mit einem solch breiten Grinsen verlauten, als hätte er eben erfahren, dass er einen 6er im Lotto hätte.
    "Das Auto ist doch noch gar nicht auf uns versichert", entgegnete Nina kopfschüttelnd, stieß jedoch auf taube Ohren, denn Norbert erwiderte: "Egal, bei der Allianz sind wir voll und ganz versichert!"
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von Giselli · melden

    Doch der Versicherungsman der Allianzversicherung schüttelte den Kopf über die Einfältigkeit seines Kundes und weigerte sich, zu bezahlen! Daraufhin ging Norbert sofort zu seiner Rechtschutzversicherung von HUK-COBURG und war sich sehr sicher, dass sie ihm dort weiterhelfen, denn schließlich zahlte er schom jahrelang seine Beiträge für solche Fälle...
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von KarlHeinz67 · melden

    Erst als man sich auch dort herausredete, kam ihm wieder in denn Sinn tatsächlich im Lotto gewonnen zu haben: "Schatz, fast hätte ich es vergessen, wir sind ja Lotto-Millionäre", rief er freudig aus und meinte, dass die Zeiten in denen er sich mit Versicherungen herumschlagen müsse vorbei wären. "Lass uns lieber zur Volkbank gegen und zusehen wie wir unser Geld richtig anlegen."
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von Giselli · melden

    "Bei diesen Verbrechern willst du unsere Millionen anlegen", rief sie entsetzt! "Nie und Nimmer würde ich heutzutage auch nur einen Groschen bei einer Bank anlegen und scheint sie noch so vertrauenswürdig! Hörst du denn keine Nachrichten" fragte sie ihren Mann mit hochgezogenen Augenbrauen!
    "Lieber versteckte ich unsere Millionen im Schlafzimmer unter einer Matratze von Matratzen - Conkord... Dort stiehlt uns keiner unser Geld, denn zuerst müsste man uns vortragen" lachte sie und betrachtete ihre überschüssigen Pfunde...
  • Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von KarlHeinz67 · melden

    "Dann kann ich ja gleich einen meiner neuen Herren Bambus Komfort Socken der Marke Nur der als Sparstrumf verwenden", entgegnete Norbert und fügte an, dass er doch das Ziel verfolgen würde, das Geld für sich arbeiten zu lassen: "Es geht darum, dass wir von unseren Zinsen leben", erklärte er weiter. Da Nina jedoch der Meinung war, dass die Zinsen im Keller seien, stieß sein Argument auf taube Ohren.
    Aber nicht nur das, sie brachte obendrein noch den sozialen Aspekt, dass es sinnvoller sei auch mal an andere zu denken und konfronierte ihn mit der Frage: "Wie wäre es mit einer großzügigen Spende?"
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von aber · melden

    Apropos spende, ich spende mir jetz erst mal paar Wuerstchen von Hengstenberg denn mit lehrem Bauch kann ich nicht denken, sagte Norbert und pluenderte den Kuehlschrank in dem die Vorraete eigentlich fuer die naechste Woche gebunkert waren.
    Ninas Gesicht wurde langsam phal, sie dachte noch hoffentlich ist der Pizza - Service noch online und tippte Lieferando in Ihren PC ...
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von Giselli · melden

    Und um diesen Moment noch zu toppen, las er in aller Ruhe ein Buch von Sebastian Niedlich - der Tod und andere Höhepunkte in meinem Leben:)
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von aber · melden

    "Das ist ja wieder typisch",schaubte Nina,"Du liest in aller Ruhe ein Buch und schlaegst dir ganz nebenbei noch den Bauch voll und wir koennen sehen wo wir bleiben". "Kinder holt mal jetzt die Zinsen aus dem Keller hoch, schaltet eure iPhones aus und zahlt die Pizzaboten aus",kommandierte Nina.:wink:
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von Giselli · melden

    Völlig enttäuscht von ihren Eltern stand Nicole im Türrahmen und schneuzte ihre Nase in die superweichen Tempos, die sie gerade im Netto eingekauft hatte und schluchzte "könnt ihr auch nicht einmal so verhalten, als würdet ihr euch noch lieben" und stürmte zur Türe hinaus...
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von KarlHeinz67 · melden

    Doch als Mutti Nina plötzlich von einem Heißhunger auf Senfgurken von Hengstenber überfallen wurde, kam Nina ein ganz anderer Gedanke in den Sinn: "Ist Mutti etwa schon wieder schwanger?", grübelte sie und nahm sich fest vor, diesem keine Windeln mehr zu wechseln.
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von Giselli · melden

    Setzte sich und schob sich zur Beruhigung ihrer Nerven einen Snickers Schokoriegel in den Mund!
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von KarlHeinz67 · melden

    und kam hatte sie diesen verzehrt, riss sie eine Packung Chio Chips auf. Als sie die leer hatte, hatte sich auch der Konflickt zwischen Papa Norbert und Mutti Nina gelößt, denn auch ihre Eltern hatten sich mit Süßigkeiten und Knabberreien theraphiert.
  • Re: Die Alfon-Fantasiegeschichte mit Schleichwerbung :-)

    Von Giselli · melden

    Wieder vereint beschlossen sie, einen gemeinsamen Urlaub in den USA zu machen und Papa Norbert buchte eine Flugreise bei Lufthansaund anschließend noch ein Hotel für die ganze Familie All Inklusive
  • Nur Gruppenmitglieder können auf diesen Foreneintrag antworten.

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren