Der Fluss setzt seinen Weg zum Meer fort, ob das Rad der Mühle gebrochen ist oder nicht. Khalil Gibran

Marti 47 Soooo viele schöne bunte Meere überall ! Danke dafür, liebe Sonne ! :-)
Juliette Vielen Dank für diesen grossartigen Input von dir und Khalil Gibran... :-) Jetzt kann ich veranschaulichen, dass das "Ur-Wasser" - die Seele - immer und über-all fliesst, auch wenn wir diesem Fluss Hindernisse in den Weg setzen in Form von menschlichem Denken oder Manipulation. Die Seelenkraft kann/soll genutzt und heilsam eingesetzt werden - aber der Seelenfluss ist immer am Fliessen. Wird er gestaut - überflutet er sein "Wehr" - es entsteht Gegenwehr. Wird er umgeleitet, bricht die Illusion, Zweifel entstehen und teilen die Mitte.

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren