Giselli England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte – die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.

Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Tom aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.

China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn Wei-Wen. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?
Giselli Als ich bessere Hälfte erzählte, wie in diesem Buch berichtet darüber berichtet wird, wie chinesische Arbeiterinen die Arbeit der Bienen übernommen haben und Blüten bestäuben, weil die Bienen auf der ganzen Welt schon lange ausgestorben sind, meinte er, das diese Praktik in China schon lange gang und gebe wäre, weil dort zum Teil keine Bienen mehr existieren, sei es wegen der Pestiziede und anderen Umweltverschmutzungen! Uns allen sind ja die smogverhangen Bilder bekannt!
Marti 47 Das Buch liegt bei mir schon bereit.....lese nur noch die Frida K. aus ;-) schönen Sonntagabend.
Der Kater Das klingt doch mal richtig spannend! Leider zu real, um sich dabei genüßlich zurück zu lehnen. In China ist das schon Gang und Gäbe? Schockschwerenot! Womit sich die Menschheit so einfach abfindet - shocking!
andrea59 Dazu passt das glaube ich ganz gut:
Im weitesten Sinne - wie die Leute beim "Heiteren Beruferaten" mit Robert Lembke immer sagten. :)
andrea59 https://youtu.be/UEWImbdiG-I
Roana Ich habs schon gelesen. Es ist sehr gut geschrieben, gut recherchiert und sehr, sehr spannend. Bewegend auch. Gute Unterhaltung, Gisi und Marti!
Giselli Der Link ist sehr interessant und viele Tropfen höhlen den Stein! ABER ich weiß auch, warum sie so dünn ist:-)
Reaper Interessantes Buch! In China werden Bäume schon von Arbeitern bestäubt, weil die Beinen fehlen. Tatsache.
Gute Mischung aus Realität und Fiktion. Wundert mich, das ihr so spät dran seid mit dem lesen, das Buch ist von 2015.
Reaper @Marti: du liest was über Frida Kahlo? muß ich mir auch mal noch reinziehen. Faszinierende Frau.

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren