Marti 47 Mich laust der Affe :-)
Giselli Diese Tierchen ärgern meine Orchideen!
Aventurin Ich verwende Obst & Gemüse Schädlingsfrei von Neudosan. Ist sogar Bienenfreundlich.
Nachttau arghhhh, wie scheusslich *schauder*
Juliette Beim letzten Befall - so früh wie möglich - konnte ich sie mit dem selbstgebrauten Gemisch von lauwarmer Wasser-Seifenlauge mit etwas Sprit (1:10 verdünnt) vertreiben. Jedes Blatt sollte damit abgerieben und gut besprüht werden...
Der Kater Sind die vlt wie die Milben mit den SKORPIONEN verwandt?
Nachttau NIEMALS! NIE NIEMALS NICHT!
andrea59 Hahaha... Nachti, gell da wehrste dich :)
Der Kater https://www.geo.de/geolino/tierlexikon/19625-rtkl-spinnentiere-milben
Der Kater P.S. Natürliche Feinde: Bücherskorpione und Silberfischchen ;-)
Der Kater Aber zurück zur Schmierlaus:
Bekämpfung

Zur biologischen Bekämpfung von Schmierläusen sind beispielsweise Marienkäfer, Florfliegen und Schlupfwespen geeignet. Die aus Australien stammende Marienkäferart Cryptolaemus montrouzieri wird speziell dafür gezüchtet und vermarktet. Man sollte dabei allerdings beachten, dass es sich hierbei um in Europa nicht ursprünglich heimische Arten handelt, welche u.u. eine ähnliche Problematik ergeben können wie der Asiatische Marienkäfer. Dieser wurde zur biologischen Schädlingsbekämpfung in Glashäusern eingeführt, woraus er entkam und sich nun in Europa als Neozoon stark ausbreitet.
Australischer Marienkäfer
Die Larve des Australischen Marienkäfers vertilgt massenhaft Schmierläuse

Da die Eier der Läuse oftmals in der Erde liegen, sich die Schädlinge daher auch an den Pflanzenwurzeln befinden, ist bei Befall von Topfpflanzen das Verwerfen der Erde und das sorgfältige Abspülen der Wurzeln mit Wasser dringend. Ob es hilft, die befallene Pflanze hinterher mit neuer Erde in einen neuen Topf zu versetzen, muss ausprobiert werden.

Bei Zimmerpflanzen kann eine Lösung aus zwölf Gramm Paraffinöl pro Liter Gießwasser verwendet werden. Die wässrige Lösung von etwa 1 % Schmierseife dient dabei nicht bloß der Vermischung der Substanzen, sondern löst auch den wasserabweisenden Wachspanzer der Tierchen an. Wässrige Lösungen zum Aufsprühen sind im Fachhandel erhältlich.

Brauchbare Bekämpfungsmaßnahme bei Befall von Kakteen ist das Besprühen mit reinem Brennspiritus: Der Brennspiritus durchdringt die Körperhülle der Wollläuse und tötet sie sehr schnell ab. Baldiges Umtopfen wird empfohlen.

Einige systemische Insektizide (Imidacloprid, Thiacloprid, Dimethoat) sind zur Bekämpfung von Schmier- und Wollläusen zugelassen, allerdings sollte dabei die Toxizität gegenüber Menschen und anderen „Nichtzielorganismen“ wie etwa Nützlingen bedacht werden. (Wiki)
Giselli Oder immer wieder neue Blumen kaufen :-)
Der Kater Es geht auch anders - aber so geht's auch !

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren