Giselli Ich habe mir einen Wasserstrudler (Sodastream)geleistet und bin begeistert! Da wir sowieso eine Entkalkungsanlage im Haus haben, kommt unser Wasser kalkfrei aus der Leitung und ICH werde auch nicht verkalkt:-)
Der Kater Zumindest koine Kisten mehr schleppen ;-)
Aventurin Wozu ein Sprudel-Macher? Stilles Wasser ist bekanntlich besser für den Körper, da Kohlensäure dem Magen mehr schadet als Zitronensäure.
Aventurin Vielleicht verträgst Du ja auch gut die Kohlensäure - und toll, dass ihr eine Entkalkungsanlage im Haus habt.
Giselli Ich muss doch sehr viel trinken, aber ohne Kohlensäure schmeckt das Wasser so labbrig :-)
Der Kater Kohlensäure säuert den Magen und macht Appetit
andrea59 Um die Entkalkungsanlage beneide ich euch.
Ich mag auch Medium Wasser lieber als mit ohne alles. :-)
Giselli Ich konnte bis jetzt noch keine negativen Reaktionen bezüglich meines Magens und meines Körpers feststellen! Alle negativen Eigenschaften hatte ich schon vor der Strudelmaschine.
Nachttau vielleicht hab ichs ja überlesen, aber... wie schmeckt dir denn das Wasser im Vergleich zu den gekauften Flaschen? Bin nämlich auch schon lange am überlegen, ob ich oder ob nicht
andrea59 Ich kann dir da die Meinung meiner Tochter sagen: Sie trinkt es sehr gerne. Allerdings nur aus Glasflaschen. Es gibt das Produkt mit Glas oder Plastikflaschen. Trau Dich Nachti! ;-*
Giselli Das Wasser schmeckt viel erfrischender und köstlich :-) Anbei sind zum Aufsprudeln 2Plastikflaschen und 2 Gläser. Ich habe mir dazu noch 2 Glaskaraffen gekauft, was aber eigentlich nicht nötig gewesen wäre...
Nachttau danke für eure Tipps, meine Lieben, dann fass ich das Projekt mal ins Auge :-)
Nachttau ... hab mir eben einen bestellt. Weiß und mit Glasfläschle :-)
Juliette Ist und bleibt halt immer CO2..., womit man das Wasser "vergast" und es in sich prickeln lässt. Ich selbst habe schon seit vielen Jahren so ein Gerät, brauche es heute allerdings nur für Gäste, die kein Hahnenwasser mögen, was sehr selten vorkommt. Als die Kinder noch hier waren, haben wir süsses "Sprudelwasser" in verschiedenen Geschmacksrichtungen mittels Spezial-Sirups hergestellt. Das war weitaus günstiger fürs Haushaltbudget und "schwerelos" für den Rücken der Mutter, Einkäuferin, Putz- und Hausfrau... ;-)
Giselli Ach, ich denke, oder bin mir sogar absolut sicher, dass dieses Strudelwasser nicht annähernd so schädlich ist, wie Nikotin ;-) Wenn überhaupt!
Der Kater Mich hat immer der Zitronenbeigeschmack des Gases gestört. Wir sind mittlerweile auf Hahnenwasser gefiltert und dann in Karaffe mit Halbedelsteinen (Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst) gereinigt und energetisiert übergegangen ;-)
Giselli Zitronengeschmack? Dann war wohl das Gas schlecht:-) Mein Gas schmeckt nach nichts!
Der Kater super!
Reaper Also das mit dem Kalk: Ich trinke lieber Wasser, in dem noch alle Minearlien drin sind. Noch was: Beim Befüllen der Patronen mit CO2
geraten Spuren von Schmieröl in die Patrone.
Guten Appetit! Wir hatten auch mal so ein Teil, haben es aber wieder abgeschafft
@Aventurin: Wieso sollte das CO2 dem Magen schaden? Mineralwasser hat einen pH von 7 und ist somi neutral!
Wasser ohne CO2 schmeckt labbrig!
Bier ohne CO2 noch labbriger
Stellt Euch mal vor imm Sommer, wenn ihr richtig durst habt.. und dann setzt man Euch ein Hefeweizen ohne Gas vor! Pfui Deifi!
Reaper Habt ihr den Sodastream beim Lidl gekauft?
Reaper Und ich kaufe weiterhin Mineralwasser in Kunststoffflaschen. Auch beim Lidl.
Oh Gott! Jetzt kommt der Shitstorm über mich. *lool*
Der Kater @Reaper, we're all plastic! :D)
Der Kater @Reaper, wow, Du bist Chemiker? Zum Thema Übersäuerung: Der Witz ist die Verstoffwechselung. Ich hab da mal was vorbereitet ;-) äh rausgesucht...
Der Kater Warum Zitronen im Körper basisch wirken
Wer einen säureempfindlichen Magen hat, weiss aus eigener Erfahrung: Zitronen sind sauer und Kaffee auch. Dennoch sind beide Lebensmittel laut Säure-Base-Tabelle basisch – ebenso wie Orangen, Äpfel und sogar Weisswein. Was paradox erscheint, hat eine einfache Erklärung. Im
23.10.2012
lsl. ⋅ Wer einen säureempfindlichen Magen hat, weiss aus eigener Erfahrung: Zitronen sind sauer und Kaffee auch. Dennoch sind beide Lebensmittel laut Säure-Base-Tabelle basisch – ebenso wie Orangen, Äpfel und sogar Weisswein. Was paradox erscheint, hat eine einfache Erklärung. Im Mund und im Magen wirkt die Säure, im restlichen Organismus das, was nach der Verdauung übrig bleibt.

Viele Früchte enthalten organische Säuren, die in der Atmungskette verstoffwechselt werden. Aus ihnen wird Energie gewonnen, während CO2 entsteht und ausgeatmet wird. Ins Blut gelangen die basisch wirkenden Mineralstoffe im Obst, z. B. Kalium und Magnesium. Auch Gemüse ist reich an basischen Mineralstoffen. Proteinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Milch- und Getreideprodukte enthalten dagegen viele sauer wirkende Aminosäuren, aus denen im Stoffwechsel Sulfat entsteht. Dieses wirkt zusammen mit Phosphor und Chlorid im Körper letztlich sauer. Sind die sauren Mineralstoffe in der Überzahl, wird das Puffersystem im Blut aktiv, damit der optimale pH-Wert von 7,4 nicht zu stark absinkt. Die entstandenen Säuren binden an Natrium aus dem Natrium-Bikarbonat-Puffersystem. Die auf diese Weise neutralisierten Säurereste werden über die Nieren mit dem Urin ausgeschieden. Allerdings wird in diesem Fall der Natrium-Bikarbonat-Puffer im Blut reduziert, was eine gewisse metabolische Ansäuerung bedeutet.

Der Pral-Wert eines Lebensmittels in den Säure-Base-Tabellen gibt die Säurebelastung der Niere durch Mineralstoffe und Eiweiss an. Er wird über den durchschnittlichen Anteil dieser Stoffe berechnet und bezieht sich jeweils auf 100 Gramm des Nahrungsmittels. Der Pral-Wert sagt aber nichts über den pH-Wert der unverdauten Nahrung aus. Deshalb ist die Säure-Base-Tabelle bei Sodbrennen die falsche Informationsquelle.


Neue Zürcher Zeitung
Der Kater So kommt es, dass Früchte basisch "wirken" und saurer Sprudel sauer :-)
Der Kater Und hier noch spezifischer:...
Der Kater Wer ausreichend Flüssigkeit trinkt, schützt die Gesundheit. Doch neue Studien zeigen: Es muss das richtige Wasser sein …

Kohlensäure ist eigentlich ein reines Konservierungsmittel. Sie macht Getränke haltbar und verhindert, dass sich Keime nach dem Öffnen der Flasche darin ausbreiten können. Da stellt sich die Frage, ob man mit dem Konsum kohlensäurehaltiger Getränke vorsichtig sein sollte.
Was macht ein gesundes Wasser aus?

Die Aufgaben des Wassers sind bekannt. Es transportiert Nährstoffe zu den Zellen. Und es versorgt den Körper mit Mineralien. Außerdem bringt es Stoffwechselabfälle aus den Zellen zu den Nieren, der Leber, der Haut, dem Darm und der Lunge. „Damit das Wasser diese Funktion jedoch optimal erfüllen kann, muss es freie Kapazitäten haben – quasi leer sein“, erklärt die renommierte Ärztin Dr. Barbara Hendel. „Denn die Stoffwechselabfälle können sich nur an freie Ankerplätze im Wasser binden und so ausgespült werden.“ Ist dies nicht möglich, kleben sie an den Gefäßwänden fest. Gewebsflüssigkeiten und Blut können eindicken, die Zellerneuerung verlangsamt sich, die Abwehrkräfte nehmen ab.

Bleibt die Frage: Wie viel kohlensäurehaltige Flüssigkeit täglich kann der Gesundheit schaden? Tatsache ist: Durch das Trinken kohlensäurehaltiger Getränke gelangt mehr Kohlendioxid in den Magen als üblicherweise. Wie viel wir durch Aufstoßen und Ausatmen schnell wieder loswerden und wie viel davon im Körper als Kohlensäure (Kohlendioxid in Wasser gelöst) bleibt, ist schwer zu sagen, da es sich hier um chemische Prozesse handelt. Der individuelle tägliche Trinkwasser-Bedarf lässt sich nach folgender Faustregel berechnen: Körpergewicht in kg x 40 ml = Flüssigkeitsbedarf pro Tag in ml. Damit beträgt die optimale Versorgung bei 60 Kilogramm Gewicht 2,4 Liter Wasser pro Tag. Doch Mengenangaben, wie viel davon kohlensäurehaltiges Wasser sein kann, sind schwierig. Einige Gläser sind sicherlich kein Problem. Doch mehrere Liter täglich und über Jahre hinweg halten Experten durchaus für bedenklich.
Können kohlensäurehaltige Getränke zu Haarausfall führen?

Von der Schulmedizin mag sie oft noch ignoriert werden, doch in der Naturheilkunde gilt die Übersäuerung durch die moderne Ernährung als einer der schädlichsten aller gesundheitlichen Belastungsfaktoren. Kohlensäurehaltige Getränke können den Säure-Basen-Haushalt zusätzlich beeinflussen. Die Übersäuerung wird kritisch, wenn der Körper aus Mangel an Basen beginnt, Knochen, Nägel und den Haarboden zu entkalken, um die Säuren zu neutralisieren. Mögliche Folgen sind Haarausfall, brüchige Nägel, schmerzende Gelenke. Was kann man tun? Der sogenannte pH-Wert zeigt den Säuregrad des Körpers an. Die pH-Skala reicht von 0 bis 14 – wobei 0 den stärksten Säuregrad und 14 die stärkste basische Reaktion bezeichnen. Mithilfe eines Selbsttests mit pH-Indikator-Teststreifen (ab 10 Euro) kann man seinen pH-Wert im Urin überprüfen.
Sollte gesundes Wasser auch mineralstoffarm sein?

...
Der Kater Ich späm Euch jetzt bissle zu, sorry ... :D)
Der Kater ...
Sollte gesundes Wasser auch mineralstoffarm sein?

Zehn Jahre lang verglich der Wissenschaftler Professor Dr. Louis-Claude Vincent die Gesundheit von 100 000 Einwohnern, die mineralsalzarmes Quellwasser trinken konnten, mit der Gesundheit von Großstädtern. Seine Forschung ergab, dass das Quellwasser die besten Ergebnisse für die Gesundheit erbrachte und am besten in der Lage war, große Mengen an Krebs-Giften zu binden. Durch mineralsalzreiches und kalkhaltiges Wasser treten deutlich häufiger Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebserkrankungen auf. Darüber, wie gut der Körper die Mineralstoffe des Wassers (zum Beispiel Calcium oder Magnesium) verwerten kann, streitet derzeit verstärkt die Wissenschaft. Immer mehr Ernährungsforscher gehen davon aus, dass der Körper die sich im Wasser befindenden anorganischen Mineralien (Magnesium, Kalium, Calcium) nicht optimal aufnehmen kann und sie damit für die Zellen ungeeignet seien. Nur organisch eingebaute Mineralien, wie sie in Obst und Gemüse vorkommen, sind ideal. Reichern sich die nicht organisch eingebauten Mineralstoffe an, können sie zu chemischen Reaktionen führen, verklumpen und angeblich zur Verkalkung der feinen Blutgefäße beitragen. Was kann man tun? Mineralstoffreiches Wasser nur in kleinen Mengen und in längeren Abständen trinken.

www.praxisvita.de
Reaper Ja, das mit dem verstoffwechseln hab ich auch schon gelesen.
daher wirken manche sauren Lebensmittel im Körper basisch.
Mag alles ganz toll sein, ich werde trotzdem kein stilles Wasser trinken.
In meibem Alter muß man manchmal Blubberwasser trinken, damit man richtig rülpsen kann.
Ich trinke ca. 2-3Liter am Tag und mir gehts gut.
andrea59 Hahaha Reaper... in deinem Alter. :-D
Nachttau ne, Reaper, nicht bei Lidl. Wieso? Wärs da noch schlimmer gewesen? ;-)
Der Kater Ich gestehe, ich trinke mein Bier auch und nur mit Kohlensäure ;-)
Marti 47 Trinke mein Wasser seit mehr als 20 Jahren rein und klar "ohne Gas"...aber gerne mit Ingwer und/oder Zitrone und was der Garten sonst noch so an Minze, etc. hergibt. Morgens gerne heiß und immer aus der Glaskaraffe. Das Bier am WE natürlich mit "Gas" :-) und im Sommer auch mal eine saure Schorle, dafür haben wir ebenso eine geile Sprudelmaschine...spart Müll und Kosten !! ;-)
Der Kater Genau! Ingwerwasser in der Früh' kommt alleweil gut! Und die Inder sagen, es darf auch einfach mal ein heißes (abgekochtes) Wasser sein :-) das wärmt und putzt durch. (Und manchmal wirken sich diese Wässer auch auf das Beziehungsleben aus! ;-)))
andrea59 Ach, wie denn Kater? Und, mach ich da was falsch: ich trinke jeden Tag, direkt nach dem Aufstehen ein Glas Leitungswasser mit 2-3 Esslöffeln Apfelessig drin. Gut oder nicht sooo? o.O
Aventurin Gut, Andrea. Zwei bis drei Esslöffel? Schmeckt das nicht zu sauer? Ich nehme lediglich zwei Teelöffel in lauwarmen Wasser, tut dem Magen gut. Wenn ihr alle das kohlensäurehaltige Wasser gut vertragt, trinkt es ruhig - ich habe festgestellt, dass stilles, gefiltertes Leitungswasser besser für meinen empfindlichen Magen ist. Zum Wohl allen... denn Wasser ist nicht nur zum Waschen da, zur Not kann man es auch trinken ;-)
Giselli Gut recherchiert, aber es fehlen ein paar Informationen :-) Bald kommt eine Gegendarstellung!
andrea59 Stimmt Aventurin, aber nicht so sauer wie die ausgepresste ganze Zitrone, die mein Mann jeden Morgen trinkt. Sauer macht luschdig. ;-)

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren