Verjüngung oder was???

  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von · melden

    Jetzt muss ich auch nochmal meinen Senf dazu abgeben. Denn auch ich bin einer, der damals mit SWF3 groß geworden ist.

    Ich gebe Euch uneingeschränkt Recht, die Musik bei SWR3 ist weitestgehend ungenügend.

    Aber was wollt Ihr?? SWR3 spielt den Mist, der anscheinend gefragt ist.....

    Ich habe keine Ahnung, wer sowas hört...aber anscheinend gibt es zu viele, die dies tun. Mehr, als es nicht tun......

    SWR3 sollte sich langsam mal bewusst werden, WARUM die Hörer so auf die 80er-Tage abfahren.....WARUM die Leute so begeistert die "SWR3 spielt verrückt"-Tage hören und abfeiern (außer vielleicht der Reaper:-).

    Aber was können wir als Hörer tun?? Abschalten? Einen der anderen, genauso flachen, Sender hören?? Welcher Sender macht es schon allen Recht??

    Ich wäre bei jeder Aktion dabei, die SWR3 dazu bewegt, gute Musik zu spielen........ich selber habe aber keine Idee für eine Aktion...sorry.

    Ich habe mich damit abgefunden, dass im SWR3 nur selten gute Musik gespielt wird...bei mir läuft den ganzen Tag dieser Sender aber er geht irgendwie an mir vorbei.

    ABER.....noch habe ich die Fähigkeit, bei den wenigen guten Liedern die Lauscher zu öffnen und zu genießen. Wie lange das noch geht bzw. wie lange ich darauf noch Lust habe, weiß ich nicht.

    Um eines bitte ich Euch aber: Gebt bitte den neuen Moderatoren und Moderatorinnen die nötige Chance. Die tun wirklich ihr Bestes.....solange es eben die Chefs vom SWR zulassen. Für die Musik können die nichts.

    Und es sind DIE Moderatoren/innen, die womöglich in der Zukunft Kult sind. Aber die brauchen halt auch ihre Zeit.
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von · melden

    Mein lieber Ingo! Ich liebe sowohl den 80er-Tag als auch "SWR3 spielt verrückt"
    Du hast Recht, der Fisch stinkt vom Kopf her! Seit der Stockinger aufgehört hat, bzw. Seit es die Zwangsvereinigung mit dem SDR gab, gehts mit dem Verein bergab.
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von · melden

    Reaper, ich bin weder DEIN noch LIEB und schon überhaupt kein Ingo. Wir sind hier im Internet unterwegs......glaubst Du wirklich alles, was ich sage??
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von · melden

    @Ingo: Hach mein Ingolein! Du bischt sooo putzig! nö, natürlich glaub ich dir nicht alles was du schreibst. Hätte mich ja auch wundern müssen, weil es sich relativ vernünftig anhörte.
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von · melden

    Tja, Reaper, dann nimm Dir mal ein Beispiel an mir, damit auch DU mal in Zukunft etwas Vernünftiges zu Stande bringst.

    Aber warum antworte ich Dir eigentlich??

    Dein geistiger Dünnpfiff verdient eigentlich keinerlei Reaktion......

    Was hiermit ab sofort eingehalten wird.
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von CoffeePrincess · melden

    Bei der Musik die läuft bin ich eh meistens außen vor (ich höre am liebsten Techno) da behaupten böse Zungen ja auch das sei Teufelsmusik ;-)
    Bei uns in der Küche läuft seit Jahren von morgens bis abends SWR 3.

    beim Durchlesen der Postings hier gewinne ich den Eindruck, dass viele hier vergessen haben, dass auch sie in ihrem Beruf einmal "klein" angefangen haben...

    auf das mich jetzt viele hier steinigen werden für meine Meinung aber
    man sollte der neuen Moderatorin eine Chance geben und einfach mal offen sein für was Neues, JAWOLL *lach*
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von · melden

    @Ingo: Versprochen? Ich denke mal, mit dir kann man ohnehin keine Konversation betreiben, egal auf welcher Ebene.
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von radarmixer · melden

    Lieber Reaper, gehts noch?? Was hat das noch mit sachlicher Kritik zu tun.
    Um was geht es hier??
    Habe ich was verpasst oder ist es jetzt IN andere zu beleidigen?
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von · melden

    @radarmixer: wenn ich das richtig sehe, hab ich zunächst ganz normal mit dem Ingo geschrieben. Also bitte! Und: ja, du hast was verpasst.
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von renard · melden

    So mal zurück zum Thema: Der Begriff "Verjüngung" selbst macht mir nicht unbedingt Sorgen, jedoch die Art und Weise wie SWR3 diese umsetzt. Dass die Musik etwas neueren Datums ist und somit die Chance auf Elvis oder ABBA eher gering sind, ist mir bereits bewusst, wenn ich mich für diesen Sender entscheide. Das rechtfertigt aber weder die musikalische Dauerschleife, noch die als hipp getarnten Belanglosigkeiten, die hier neuerdings als Moderationen verkauft werden. Was müssen die Deutschlehrer in absehbarer Zeit von ihren Schülern denken, wenn in einem Aufsatz jedes dritte Adjektiv tight ist? Was bewirkt das ständige Rezessieren über Facebook und Twitter Meldungen anderes, als dass die Jugend von heute sich zukünftig genötigt sieht, ihre Mitmenschen immer auf dem aktuellsten Stand darüber zu halten, wie schwierig gerade es war, sich die Fußnägel zu schneiden oder verzweifelt nach dem "I like" Button Ausschau zu halten, wenn sie ihrem Partner einfach nur sagen wollen " Hab Dich lieb"? Nein, da waren die kleinen, aus dem Leben 1.0 gegriffenen Geschichten eines Kai Karsten zur Bildung eines gewissen Maßes an Sozialkompetenz doch schon weitaus geeigneter - und um Längen unterhaltsamer. Schade, dass man hier der Meinung war, Kai würde nicht mehr so richtig ins Konzept passen. Aber das hat man wohl davon, wenn Programmchefs Bildungsauftrag mit Qutote verwechseln. Doch warten wir ab, was noch so alles passiert, vielleicht übernehmen ja auch bald Bejamin Blümchen und Bibi Blocksberg die Moderation, wenn der SWR die unter Dreijährigen als Zielgruppe entdeckt. 
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von · melden

    @renard: Du bringst es auf den Punkt! Mir gings diese Woche auch so, das ich das Wort "tight" nicht mehr hören konnte. Wenn ein neuer Moderator mit einer derartigen Penetranz angepriesen wird, werde ich skeptisch, ob das der Große Wurf wird.
    Aber warten wir es mal ab.
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von Wolfgang55 · melden

    @renard Danke für deinen Beitrag, du hast es auf den Punkt gebracht!!!
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von renard · melden

    Hier mal noch ein konstruktiver Vorschlag zum derzeitigen Kurs:
    Nehmt doch einfach die "Ballermann Nachrichten"als reinen Showact aus dem Programm und sendet die zu jeder vollen und halben Stunde!
    Also mal ehrlich, dieses ständige Gefassel von wegen Schuldenkrise, Naturkatastrophen, Innenpolitik - das kann doch kein Mensch mehr hören! Noch dazu so völlig frei von flotter Musik...absolut untight!
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von Tatoocheck · melden

    Warum werden Facebook und Twitter rezitiert? Weil die Gags der Schreiber besser und gratis sind... nur, wofür brauche ich dafür noch die Moderatoren?
    Peters ist die schlechteste Wahl gesesen, der hat schon Solo am Sonntagmorgen die Sendung verunstaltet... Wenn dies die weitere Senderlinie sein soll, dann war SWR3 die längste Zeit, beliebtester Sender Deutschlands.
    Die shat nichts mit dem Unwillen zu tun, eine Neugestaltung mitzutragen als Hörer, aber dann soll die Sache sich doch nicht verschlechtern, sonder zumindest gleiches Niveau erreichen. Und das geht bei Peters extrem daneben.
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von iceroadtrucker · melden

    das mit dem verjüngen kenne ich von uns in Sachsen 
    nur hat man es da anders herum gemacht...

    Jump mußte älter werden..
    MDR Jump heißt der verein jetzt.. und klingt wie Oma`s Radio..

    Aber auch sie bedienen sich Face Book ist anscheind wirklich leichter daraus was vor zu lesen..
    ihre eigene Community haben sie für FB geschlossen ist wohl doch einfacher als sich selber die Mühe zumachen...

    ich hoffe mal das SWR3 nicht auch noch auf solche Ideen kommt...

    Grüße an alle aus dem Vogtland..
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von hrgajek · melden

    Hallo,

    [quote='renard']
    Das rechtfertigt aber weder die musikalische Dauerschleife, noch die als hipp getarnten Belanglosigkeiten, die hier neuerdings als Moderationen verkauft werden.
    [/quote]

    Diese Diskussion ist uralt und immer noch brandaktuell. Wir führen sie seit SWF3 (lange vor der Fusion), vielleicht seit dem Start der ersten legalen kommerziellen Privatradios, die uns immer wieder zeigen, wie "dumm" Programm sein kann. (Es soll auch "gute Privatradios" geben, aber ich wüßte da im SWR3 Land im Moment keines, was über UKW zu empfangen wäre . Internetradios sind mobil nur schwierig empfangbar, nicht jeder hat das passende Handynetz samt passendem Flatrate-Daten-Vertrag und Smartphone zur Hand und DAB oder DAB+ weiß keiner, obs was wird.)

    [quote]Aber das hat man wohl davon, wenn Programmchefs Bildungsauftrag mit Qutote verwechseln. [/quote]

    Ohne Quote gibts zu wenig Werbung und damit keine Kohle. Die GEZ Gebühren reichen vorne und hinten nicht, eine Erhöhung will so gut wie keiner.

    Eine zwangsweise Abschaltung aller privaten Flach-Radios ist politisch nicht umsetzbar und demokratisch wärs schon gar nicht und helfen würde es erst mal auch nicht.

    Um "besseres" Radio zu bekommen, müßten wir ja wissen, wie "besseres" Radio aussehen soll. Wissen wir das?

    "Abwarten was passiert", bewegt noch weniger.
    Eigentlich müsste web 2.0 doch mehr Chancen bieten, das Programm in unserm Sinne zu verändern.

    Vielleicht wär ein erster Schritt diese nervende Jingelei (Sorry Jan Garcia) abzuschaffen. Dann die nervende Eigenwerbung, wie "abwechslungsreich" das Programm sein soll.

    Dann mal eine Analyse der Zielgruppe. Ihr wollt ein junges kaufkräftiges Publikum, aber deren wahren Interessen erreicht ihr gar nicht.

    Ihr habt "Das Ding", das ist doch der Experimentiersender für die Jugend. Ich höre den manchmal (soweit empfangbar) auch und find ihn frischer und "besser" als SWR3 obwohl ich mich eher am oberen Alters-Rand der Zielgruppe befinde.

    Warum könnt ihr nicht einfach mal zur Kenntnis nehmen, daß sich das Alter der Hörer erhöht, lasst doch das Programm mitaltern und fangt dann einfach in 5-10 Jahren ein "neues Programm" an, das "mitaltert."
    Wäre sicher spannender, also dieser permanente Wechsel, besonders dann, wenn es interessant zu weden droht.

    Warum kann eine Morningshow nicht mal aktuelle Themen aufgreifen BEVOR sie allgemein breit getreten werden? Warum kein Interview mit einem Politiker, wo auf den Punkt gefragt und Politik erklärt wird? "Tim fragt Tom" ist ein klasse Beispiel, daß so etwas funktioniert.

    Warum keine Musiksendung, wo ein Stil mal mehr ausgeleuchtet wird, auch wenn dann 100er oder 1000e, die diesen Stil nicht mögen, die Nase hochziehen oder... Neugier auf diesen Stil bekommen? Dafür gibts in einer andern Sendung einen andern Stil.

    Die Medienwelt ist im Umbruch, aber ihr hechelt immer nur hinterher. Setzt mal selbst die Trends!
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von monima · melden

    'hrgajek' schrieb:




    Um "besseres" Radio zu bekommen, müßten wir ja wissen, wie "besseres" Radio aussehen soll. Wissen wir das?


    Sicherlich nicht so einfach zu beantworten

    'hrgajek' schrieb:


    Vielleicht wär ein erster Schritt diese nervende Jingelei (Sorry Jan Garcia) abzuschaffen. Dann die nervende Eigenwerbung, wie "abwechslungsreich" das Programm sein soll.

    Dann mal eine Analyse der Zielgruppe. Ihr wollt ein junges kaufkräftiges Publikum, aber deren wahren Interessen erreicht ihr gar nicht.

    Ihr habt "Das Ding", das ist doch der Experimentiersender für die Jugend.

    Warum könnt ihr nicht einfach mal zur Kenntnis nehmen, daß sich das Alter der Hörer erhöht, lasst doch das Programm mitaltern und fangt dann einfach in 5-10 Jahren ein "neues Programm" an, das "mitaltert."
    Wäre sicher spannender, also dieser permanente Wechsel, besonders dann, wenn es interessant zu weden droht.


    Nun, ich gehöre auch zur älteren Zielgruppe, höre SW/F 3 schon sehr lange. Ich bin aber auch interessiert an neuer guter Musik. Deswegen finde ich Deine Idee unten gut, mit dem Ausleuchten einzelner Stile.

    'hrgajek' schrieb:



    Warum kann eine Morningshow nicht mal aktuelle Themen aufgreifen BEVOR sie allgemein breit getreten werden? Warum kein Interview mit einem Politiker, wo auf den Punkt gefragt und Politik erklärt wird? "Tim fragt Tom" ist ein klasse Beispiel, daß so etwas funktioniert.

    Warum keine Musiksendung, wo ein Stil mal mehr ausgeleuchtet wird, auch wenn dann 100er oder 1000e, die diesen Stil nicht mögen, die Nase hochziehen oder... Neugier auf diesen Stil bekommen? Dafür gibts in einer andern Sendung einen andern Stil.


    Da stimme ich Dir voll zu, gute Idee!
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von Mailfee · melden

    Wie bin ich froh, dass es mir nicht alleine so geh! Die Musik bei SWR 3 gefällt mir ebenfalls schon seit langem nicht mehr. Viel zu viele deutschsprachige Interpreten, bei denen mir vor allem die weiblichen mit ihrem hohen Kinder-Piepsstimmchen gewaltig den Nerv rauben.

    Leider hat der Sender auch bei dem Wechsel des Moderators in der Morningshow kein gutes Händchen bewiesen.

    Bitte: Wer braucht denn am frühen Morgen eine laszive Schlafzimmerstimme, die zu allem Überfluss auch noch ziemlich dümmliche Kommentierungen absondert (alles wirkt so aufgesetzt und bemüht) und Anneta nicht als Co-Moderatorin wahrnimmt, sondern sie lediglich als Spielwiese für seine Machosprüche braucht?

    Schade, die Unterhalt ist mir deutlich zu seicht geworden.

    Fazit: zukünftig nur noch jede 2. Wochen Mornigshow!
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von Tatoocheck · melden

    Glaubt ihr, es interessiert den Sender wie unsere Meinung ist? Die ziehen ihre Linie durch...
  • Re: Verjüngung oder was???

    zitieren

    Von Mailfee · melden

    'Tatoocheck' schrieb:


    Glaubt ihr, es interessiert den Sender wie unsere Meinung ist? Die ziehen ihre Linie durch...



    Im Sinne der Kundenzufriedenheit SOLLTE es ihn interessieren, meinst Du nicht?

    Sonst gilt: Stell Dir vor, es "gibt" Radio und keiner hört hin! :wink:

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren