Globalisierung und Individualität

Warum Globalisierung eine Chance für uns alle ist….

Die Globalisierung ist ein unaufhaltsamer Prozess. Mit der Vision der weltweit in Freundschaft verbundenen Menschheit verbinde ich große Hoffnung. Denn die weltweite Not ist zwar gewachsen, aber auch die spontane Solidarität. Bei Hilfe zählen weder Herkunft noch Religion oder Sprache sondern der Mensch. Diese Haltung werden wir mit allen Kulturen weiterentwickeln. Katastrophen wie Kriege, Armut, Hunger, Krankheiten verlangen dauerhafte Solidarität. Globalisierung bedeutete also nicht nur internationale Märkte oder wirtschaftlicher Wettkampf, sondern gerade auch die Einsicht dass wir gemeinsames Schicksal teilen. Durch die Globaliesierung der Welt rücken wir plötzlich mit andern Kulturen näher zusammen. Und damit nehmen wir den anderen Menschen, den Bruder oder die Schwester, und unsere Verantwortung für ihn ernster. Globale Geschwisterlichkeit- unter der Haut sehen alle gleich aus. Aber interessant ist doch die Vielfalt der Menschen! Welch Wunder und unglaublicher Schatz. Genau darin besteht aber auch das gemeinsame: alle Menschen sind gleich, und jeder ist einzigartig. Individualität ist so reich und vielfältig wie die sieben Milliarden Menschen. Jeder von uns ist einzigartig in seinem Denken, seiner Gefühlswelt, seiner Geschichte, seiner Religiosität, seiner Spiritualität und seinem kulturellen Ursprung. Sobald wir andere Länder betreten, ist jeder von uns ein Fremder. Aber wir Menschen wollen auch unter Bedingungen der Globalisierung an jeder Stelle des Globus unsere Einzigartigkeit intensiv und selbstbestimmt leben. Gemeinsam und in Frieden. Frei nach dem Motto „das Leben ist zu kostbar um es mit Anpassung zu verschwenden ;)))“

Eure Lachy

dejavu es sind die einzigartigen die die probleme machen
· melden
Giselli Wenn Die Menschheit nach dem Motto *Was du nicht willst, was man dir tut, das füge auch keinem Anderen zu* leben würde, wäre jeder Mensch zufrieden...
· melden
dejavu sollte man meinen
· melden
Juliette Jeder ist ausserhalb von sich selbst, also seines Körpers, ein Fremder... Wir nennen zwar das "Land" in das wir hinein geboren wurden "unser Heimatland"..., genauso kennen wir "unsere Familie" als Hort und Rückzugsort. Aber das ist nicht real - das ist... Illusion und Wunschdenken - es ist halt immer so gewesen und bisher hat das niemand so richtig hinterfragt... Aber jetzt knallen uns die Fakten um die Ohren.

Sobald wir einem anderen Menschen gegenüber stehen, werden wir als "der andere" betrachtet, sind abgegrenzt vom WIR... stehen real... GEGEN und ÜBER...

Das müssen wir endlich verstehen lernen, dass wir uns sehr wohl von einander unterscheiden - körperlich -, aber wir haben alle die selben Grundbedürfnisse. Also reicht es nicht, als einzelne Nation für äussere (Grund-) Werte einzutreten, welche andere Nationen nicht kennen oder gar bekämpfen - das ist völlig vergebene Liebesmüh und irgendwie ein sinnloser Kräfteverschleiss - es werden auf diese Weise nur Unsummen von Geldern verschoben... und "Westen reingewaschen"...
Jeder Mensch lebt sein Leben, getrennt von anderen..., auch dann, wenn sie verheiratet sind oder einen gemeinsamen (auch Staats-) Haushalt führen - jeder Mensch kann nur sein eigenes Leben leben und das muss er aus eigener Kraft und auf natürliche Weise tun können - ohne Finanzspritzen oder um irgendwelchen (westlichen) Vorbildern nachzueifern - jeder hat seinen Lebensplan zu erfüllen... und das schafft er nur, wenn er beginnt, nach seiner Kernanlage in seinem Inneren zu suchen, um diesen Kern zum Leben zu erwecken.

Ein Lösungsweg für die aktuelle Flüchtlingsmisere wäre m.E. Hilfe zur Selbsthilfe in gegenseitiger Ergänzung, damit das Gleichgewicht der gegenseitigen Achtung gewahrt bleibt und von keiner Seite Grund für Opfer/Täter-Schaft entsteht. Für uns eine Chance kreativ denken, fühlen und handeln zu lernen.

Wie können wir aus Nichts (nichts Sichtbarem)... etwas entstehen lassen (erschaffen) - denn viel mehr ist den "Fremden" wohl kaum geblieben, als das, was sie als Schatz in sich tragen... Aber zusammen gibt das ein ganz ordentliches Potenzial, das so viel Kraft freisetzen kann, um beiden Seiten zu helfen, die eigenen (gewohnten, angestammten) Wertvorstellungen zu überdenken und über sich SELBST hinaus zu wachsen.
· melden
lachanfall ....so schauts aus ;)
· melden

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren