"Du kommsch hier net rein..." - die Wahrheit über Hochsicherheitstrakte

Wir leben in einer Scheinwelt. Wir denken, die wichtigsten und schutzbedürftigsten Güter sind Kernkraftwerke, Lehman-Brother-Give-Aways und ein automatisches Besetztzeichen am Telefon, während abends die Tagesschau läuft. Auch ich habe das gedacht.

Die Wahrheit ist wie so vieles gut versteckt.


So passierte es, dass ich vor kurzem durch eines der Funkhäuser des SWRs gelaufen bin (Standort darf ich nicht sagen sonst Kopf ab), und erkannt habe, was wirklich wichtig und schützenswert ist.

Obwohl ich ja auch irgendwie Internetti bei der ARD bin, habe ich die Tür freilich in Erwartung von Stromstößen gar nicht erst berührt, so abschreckend war die Kulisse. In der Zeit, in der ich da war, kam keiner vorbei. Kein ARD.de-Mitarbeiter mit Verteidigungsweste für den Ernstfall. Und schon gar keiner, der zum Lesen einer 300 Punkt großen roten Warn-Schrift eine Brille gebraucht hätte.

Nichts. Keinen hat es interessiert. Eigentlich überraschend. So viel Schild für so wenig Bedrohung.

Weiter sicheres Arbeiten wünscht

Stefan

heipet @ Christin_e: Also die 5:31 Uhr fand sogar mein Wecker so toll, dass er 5-mal schrie!
· melden

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren