Katzenliebhaber

die Gruppe für alle Katzenfreunde

Erstellt: · 465 Mitglieder · melden

Sommerwanderin - Katze nur im Winter zu Hause

  • Seite 1
  • Sommerwanderin - Katze nur im Winter zu Hause

    Von simaro · melden

    Ich weiß ja nicht, ob mir hier jemand helfen kann, weil er ähnliche Erfahrungen mit seiner Katze gemacht hat, wie ich, aber ich versuche es einfach mal.
    Es geht dabei um meine Katze Curly, die jetzt 4 1/2 Jahre alt ist. Curly hat eine ziemlich blöde und für mich sehr nervenaufreibende Angewohnheit. Sie zieht Ende Mai einfach los und ist dann wie vom Erdboden verschluckt, um dann im November oder Dezember, je nachdem wie die Witterungsverhältnisse sind, wieder aufzutauchen. Ich suche sie dann jedes mal erfolglos wochenlang. Curly ist zwar registriert, aber das hat bisher nix gebracht. Das nächste Problem ist, dass Curly nicht meine einzige Katze ist. Ursprünglich waren es drei. Da gab es auch noch nicht so viel Probleme. Aber mein Larry ist letztes Jahr in den Katzenhimmel gekommen. Das bedeutet nun, dass der dritte im Bunde, Moe, nun 6 bis 7 Monate allein zu Hause ist. Er war alles andere als begeistert, als Curly vor zwei Tagen wieder von ihrer Sommerwanderschaft zurückgekommen ist. Denn für ihn ist meine Wohnung nun sein Revier und jetzt taucht da aus dem nichts einfach seine Schwester wieder auf und liegt auf seinem Kissen. Ich habe ja schon überlegt, Curly mit einem GPS Sender auszustatten, aber das Problem ist, dass meine Katzen kein Halsband haben und ich bezweifle, dass sie sich jetzt noch an eines gewöhnen würden. Außerdem finde ich diese Sender ziemlich groß. Es gäbe ja noch kleinere Peilsender, aber das Halsbandproblem wäre ja dann immer noch und eine Reichweite von max. 100 m (in Tests waren es eher 30 m) ist bei Curly ein absoluter Witz.
    Vielleicht habt ihr ja einen Tipp, was ich machen könnte. Denn ich bin sicher, dass sie im Mai 2013 wieder losziehen wird.
    Damit sich hier niemand allzugroße Sorgen um Curly macht, weil sie so lange weg war, sollte ich noch dazuschreiben, dass es ihr sehr gut geht. Sie sieht weder verwildert noch ausgehungert aus. Sie sieht eher so aus, als wenn sie nur ein paar Stunden draußen gewesen wäre.

    Falls jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir weiterhelfen kann, würde ich mich sehr freuen.

    vlg simaro
  • Re: Sommerwanderin - Katze nur im Winter zu Hause

    Von Fröschli · melden

    Hallo Simaro. Ich habe Deine Zeilen vor einigen Tagen schon gelesen und mir Gedanken gemacht. Wenn das immer so eine feste und so lange Zeit ist, kommt man natürlich auf den Gedanken, daß Katzi sich irgendwo einen 2. Dosenöffner gesucht hat, der genau in dieser Zeit irgendwo bei Dir in der Nähe sozusagen saisonmäßig wohnt oder arbeitet. Das wäre für mich naheliegend, denn ich hatte so einen ähnlichen Fall schon mal vor vielen vielen Jahren zuhause. Es handelte sich um eine Katze von einer Botschaftsfamilie und diese war im Jahr oft wochenlang und monatelang weg. Und genau in dieser Zeit - was wir damals aber nicht gleich erfahren haben, kam die kleine Madame immer wieder zu meiner Schwester. Und die hat sie damals angefangen zu füttern und es ging sogar so weit, daß sie im Haus ein und aus ging. Und eines Tages war sie wie vom Erdboden verschluckt und das wiederholte sich immer wieder. Durch Bekannte, die meine Schwester besuchten, erfuhr sie dann, wo diese kleine Katze hingehörte und war völlig baff - und auch ein bißchen traurig. Naja, lange Rede kurzer Sinn, die Botschaftsfamilie verließ irgendwann für immer unseren Ort und meine Schwester hatte noch lange Freude an der kleinen süßen Katze.
    Alles andere ist fast kaum möglich. Vor allem, da es immer die selber Zeit ist. Es sei denn, Du hast Dein Kuschelmonster nicht sterilisiert bzw. kastriert, denn dann sind sie natürlich gerade in dieser Zeit besonders gern unterwegs und gehen auf "Katzenfeten......" und irgendwann später kommen dann viele kleine Junge raus....

    Was Du natürlich machen könntest, Du kannst ja mal Fotos aushängen bei Dir in der Umgebung. Vielleicht sieht es ja jemand mal und kann Dir dann Bescheid geben. Das wäre auch eine Möglichkeit.

    Ich wünsch Dir jedenfalls viel viel Glück und Euch eine schöne gemeinsame kuschelige Weihnachten. Liebe Grüße, fröschli
  • Re: Sommerwanderin - Katze nur im Winter zu Hause

    Von daliger · melden

    Ich denke auch, sie hat einen 2. Dosenöffner. Warum auch immer, die Katzen haben keine Logik. Es ist einfach normal für sie.
  • Re: Sommerwanderin - Katze nur im Winter zu Hause

    Von simaro · melden

    Bei uns bräuchte sie nicht mal einen zweiten Dosenöffner, denn fast jeder Bauer im Dorf füttert Katzen. Da kann sich jede bedienen. Außerdem ist meine Curly eine eifrige Mäusefängerin und sie verputzt die auch meistens.
    Was bei meiner ja etwas anders gelagert ist, als bei Fröschlis Schwester, Curly wurde in meinem Haus mit noch zwei weiteren Katzen geboren. Ich habe alle drei kastrieren, bzw. sterilisieren und beim Tierartz registrieren lassen. Aber nur das Weibchen aus dem Wurf macht solche zicken und das obwohl ich ja nicht weg bin. Es ist immer jemand da, der die Katzen füttert und für die Streicheleinheiten sorgt. Aber trotzdem treibt sie sich rum.

    Da Larry, der eine Kater aus dem Wurf, letzten Herbst in den Katzenhimmel
    gekommen ist, habe ich noch ein weiteres Problem.
    Moe, der andere Kater und dritte bzw. zweite im Bunde, zickt rum und akzeptiert Curly nicht in der Wohnung. Er faucht sie an und attackiert sie bei jeder Gelegenheit. Schließlich war er 7 Monate alleiniger Befehlshaber über seine Dosenöffner. Und jetzt ist da plötzlich wieder das süße, kleine, graue Kätzchen und er fühlt sich zurückgesetzt, was aber gar nicht stimmt.
    Er wird sogar bevorzugt. Ich habe so den Verdacht, dass er ein Grund sein könnte, dass Curly immer wieder verschwindet.
    Was kann man den machen, dass Moe nicht mehr so rumzickt?

    Wenn Curly im Frühjahr wieder auf Wanderschaft geht, müssen wir eben wieder überall rumfragen. Vielleicht finden wir ja dieses mal, wo sie untertaucht.

    Danke für euere Anregungen und allen Katzenliebhabern einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    vlG simaro
  • Re: Sommerwanderin - Katze nur im Winter zu Hause

    Von Fröschli · melden

    Hallo Simaro. Mit dem Halsband solltest Du es doch mal probieren. Es ist eigentlich nicht wirklich ein Problem. Schau mal, ich hatte Kater Snoopy ja mit ca. 13-15 Jahren aus dem Tierheim bekommen. Er war kein Halsbandträger. Aber auch ihm konnte ich letztendlich ein Halsband anziehen. Du solltest nur schauen, daß es eines ist, was aufgeht, wennsie irgendwo hängenbleibt.
    Und dann geh doch einfach auch mal vorzeitig hin und verteile ein Foto von Curly in Geschäften mit Deiner Telnummer, Bäckereien und so, damit die Leute wissen, daß Curly von Dir ist und sich bei Dir dann melden, wenn sie im Mai irgendwann bei ihnen auftaucht. Ich glaube nämlich kaum, daß sie ewig weit wegläuft und dann erst "untertaucht". Auf diese Weise haben schon viele ihre Katzen wiedergefunden, ich habe auch gute Erfahrungen damt gemacht.
    Und was das Zusammenleben mit Moe und Curly betrifft, so kannst auch Du vielleicht mal http://shop.feliway.com/Wie-kann-Feliway-helfen/ ausprobieren. Es hilft durchaus, gerade auch bei solchen psychischen Problemen, und das scheinen es zu sein bei den beiden. Wenn Katzen alleine sind, entwickeln sie sich schon mal zu sehr dominierenden Tieren und wenn dann plötzlich ein oder eine zweite auftaucht, gibts Probleme und wenn es reine Eifersucht ist.
    Ich drücke Dir jedenfalls echt die Daumen und würde mich riesig freuen, wenn die zwei sich "vertragen" und vielleicht sogar "lieben lernen", denn das könnte ja dann auch Curly vom "Auszeit nehmen" hindern.
    Was das Halsband PLUS Sender betrifft, so bin ich da auch eher zurück halten. Bei einem Hund wäre das was anderes.
    Bin gespannt über Deine neuen Erfahrungen.
    Viele liebe Grüße von fröschli und Kater Charly Chakoty und Dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr mit viel Glück und Erfolg
  • Re: Sommerwanderin - Katze nur im Winter zu Hause

    Von simaro · melden

    @Fröschli: Vielen Dank für den Tipp mit Feliway. Von sowas hab ich schon gehört, wusste aber nicht nach was ich suchen sollte.
    Die Fotos werde ich wohl an Privathaushalte verteilen müssen, weil ich in einem absoluten Kuhdorf wohne. Da ist nicht viel mit Geschäften. Hinter meinem Garten fängt sozusagen, das Niemandsland an. Und vorne, wo die Straße ist, habe ich Curly noch nie gesehen. Da treibt sich nur Moe rum.
    Das mit dem Halsband probiere ich dann vielleicht doch aus, vielleicht klappt es ja. Aber Curly ist schon eine sehr eigenwillige Katze. Mitnehmen könnte die keiner, weil nur ich sie hochnehmen darf und da gefällt es ihr auch schon nicht. Sie lässt sich auch von anderen ungern streicheln. Bin ja mal gespannt, was sie zu einem Halsband meint.
    Hoffe Du bist mit Deinen Katzen gut ins neue Jahr gestartet und die Knallerei hat Deine Fellnasen nicht so verstört. Moe blieb dieses Jahr bei mir auf dem Sofa, aber Curly hat es vorgezogen, sich im Keller zu verstecken, ist aber sehr bald nach dem Feuerwerk wieder zurück ins Wohnzimmer gekommen. Habe die beiden aber in der Nacht trotzdem nicht mehr rausgelassen. Für alle Fälle.
    Noch mal vielen Dank für Deine Tipps und ich lass wieder von mir hören.
    vlG Simaro
  • Nur Gruppenmitglieder können auf diesen Foreneintrag antworten.
  • Seite 1

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren