Juliette Was jetzt... Freiheit der Gedanken war doof? ... :-) Der Grüne da, der trifft es auf den Punkt. Unsere Körper mögen ausgewachsen sein, was aber noch lange nicht heisst, dass wir automatisch er-wachsen werden... Dieser Zustand ab 18 Jahren (gilt ein Mensch als erwachsen) ist eigentlich nur für Staat und Wirtschaft von Belang, daneben bleibt oft nicht mehr viel Energie übrig für das spirituelle Wachstum, die Selbstentwicklung oder für traute Zweisamkeit und Regeneration, geschweige denn für die Selbstverwirklichung. Das Leben wird sehr mühsam, befolgt man gesetztestreu alle Gebote und opfert pflichtgetreu seine Arbeitskraft dem Arbeitgeber. Wirkliche Freiheit kann m.E. nur durch Freiwilligkeit und gegenseitige Ergänzung erreicht werden... Tritt etwa erst dann wirkliches Erwachsensein ein? Der Grüne hat das wohl jetzt schon begriffen!
Giselli Erwachsen sein bedeutet für mich, die Unbeschwertheit, Sorglosigkeit und Unschuldigkeit der Kindheit verloren zu haben!

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren