Ich blicke zum Himmel und sehe, was deine Hände geschaffen haben. Den Mond und die Sterne, allen hast du ihre Bahn vorgezeichnet. Wie klein ist da der Mensch, doch beachtest du ihn! Winzig ist er und doch kümmerst du dich um ihn. ( Psalm 8, 4-5 )

borribel Sehr schöne Aufnahme!
arcimploco ..schöne abendstimmung mit bisschen "ungehobeltem" menschenwerk ?? ....ist aber glaub sauber ausgeführter frühjahrsschnitt !
Dralon Ich gehe noch weiter: Eine sehr schöne Aufnahme!
rosamarie Eine superschöne Aufnahme!!! Der Himmel wird Vater genannt. Die Erde wird Mutter genannt. Das winzige Ich, das ich bin - dazwischen weilt es im Gewirr der Dinge. (Dschuang Dsi) Heutiger Kalenderspruch;))
Dralon Hm, das Ich weilt im Gewirr der Dinge zwischen Vater und Mutter - lass das mal keinen Tiefenpsychologen hören, chchch... könnte ja ein bisschen unbefriedigend sein... ;-))
rosamarie Zurzeit total unbefriedigend, aber ich glaube nicht dass dies am Vater oder an der Mutter liegt, wohl eher an mir;))
Dralon Dann gibt es nur eins: Sieh zu, dass Dein Leben befriedigend wird! (Ich hoffe, ich habe mich jetzt diplomatisch ausgedrückt...)
rosamarie Wenn das mal nur so einfach wäre, doch du bist ein sehr guter Diplomat Dotore;))
Dralon Mit diesem netten Kompliment im Rucksack verabschiede ich mich dann und wünsche eine ruhige und ..., weißt schon, Nacht! :-)
rosamarie Die wünsche ich dir ebenfalls, mein Lieber;))

Anmelden

Jetzt neu! Melde dich mit deinem Facebook- oder Google-Account an: Hilfe

Anmelden mit Google Anmelden mit Google

Passwort vergessen?Jetzt registrieren